Gibt es Appetithemmer?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt Appetitzügler, aber die sind so gefährlich, dass sie verschreibungspflichtig sind und eigentlich kaum mehr verwendet werden. Die meisten Medikamente dieser Art wurden vor einigen Jahren wegen mehrerer Todesfälle vom Markt genommen.

Ehrlich gesagt halte ich Appetitzügler bei Normalgewicht für unangebracht.

Woher kommt denn dieser Appetit oder die Zunahme? Du schreibst von einer Hautkrankheit - bekommst Du evt. Medikamente, die den Appetit steigern? Hast Du mal mit Deinem Arzt drüber gesprochen, ob er einen Ernährungsplan für Dich hat?

Der Appetit sitzt bei Dir nicht im Körper, sondern im Kopf, wie Du ganz richtig sagst. Du denkst permanent über Essen nach und über Nichtessen und das ist wie der rosa Elefant - je mehr man versucht, NICHT an ihn zu denken, desto größer wird er im Kopf.

Appetitzügler werden Dir nicht helfen - Du versuchst, ein Symptom zu bekämpfen, an einer Stelle, die nichts mit der Ursache zu tun hat.

Davon abgesehen, sind sie ungesund.

Versuch , Dich abzulenken, Dir Hobbys zu suchen, finde GENUSS am Essen, lass Dir viel Zeit beim Essen und beim Zubereiten der Mahlzeiten, dadurch steigt die Zufriedenheit, sich was Gutes getan zu haben.

Wenn Du gar nicht aus dieser Gedankenspirale rauskommst, solltest Du einen Psychologen zu Rate ziehen - denn Appetithemmer und Übergeben sind große Alarmzeichen für eine beginnende oder schon existierende Essstörung.

ich nehme nur die Pille, aber schon länger als dieser Appetit mich fertig macht. ich weiß, dass ich anfällig für Essstörungen bin... letztes Jahr bin ich wegen des ganzen Essens verzweifelt und anorektisch gewesen und habe mich fast 6 Wochen gegen feste Nahrung gewehrt... nur Äpfel, Wasser und ein Glas Babybrei am Tag... ich habe das Gefühl, da wieder hin zu kommen, wenn ich weiter so unglaublich viel esse, weil ich mich nicht mehr zurück halten kann...

0
@Zwergio

Oh, das ist natürlich dann eine umso höhere Gefährdung.

Also erstmal zur Pille: die kann auch Nebenwirkungen nach gewisser Zeit erst entwickeln, weswegen man die Symptome erstmal gar nicht damit in Zusammenhang bringt. Es muss nicht, aber in Erwägung ziehen kannst Du es.

Allerdings scheint aufgrund Deiner Vorgeschichte schon eine andere Ursache vorzuliegen. Wie bist Du denn letztes Jahr aus dieser Hungerphase rausgekommen? Hattest Du eine Beratung/Begleitung durch einen Arzt , Psychologen oder jemand anderes? Um eine Verschlimmerung der Situation zu vermeiden, würd ich Dir wirklich raten, Dir professionelle Hilfe zu suchen.

0

Mein Freund hat mich mit der Zeit wieder ans Essen rangeführt. vor dem Hungern hatte ich eine (Trauma-) Therapie, bzw Währenddessen auch noch, aber von meiner Therapeutin kamen immer Komplimente, dass ich gut aussehe und dass man sieht, dass ich abgenommen habe... was mich eher noch reingesteigert hat. ich war letztes Jahr in einer Klinik, unter anderem wegen meiner BPS, suizidalem Verhalten und chronischen Depressionen. ich bin hinter aber nicht wieder in Therapie gegangen, weil ich (außer mit manchen Zwängen und dem "gestörten Essverhalten") mit mir klar komme... mittlerweile übergebe ich mich tatsächlich ab und zu wieder und bekomme Heulkrämpfe, wenn ich mich morgens im Spiegel sehen... ich würde ungerne wieder in Therapie... mein Appetit ist mein größter Feind... und das damit verbundene Gewicht ._.

0

Hallo!

Natürlich gibt es Appetitzügler, Amphetamin hat zum Beispiel diese Wirkung. Aber wie du merkst, das ist nicht umsonst eine unter Betäubungsmittelgesetz stehende Substanz.
Sowas ist viel zu gefährlich, und wird wenn überhaupt nur unter ärztlicher Aufsicht bei extrem übergewichtigen Patienten zur Gewichtsreduktion eingesetzt.

Es gibt aber auch harmlose, wenn auch weit weniger wirksame "Pillen".

Ich benutze zum Beispiel, während meiner Diät, unterstützend etwas das sich "Multan Appetitbremser" nennt. Gibt es in der Apotheke und wahrscheinlich sogar im Drogeriemarkt, bzw ein ähnliches Produkt von einem anderen Hersteller.
Das Prinzip ist ganz einfach: Das sind Kautabletten aus bestimmten Pflanzenfasern. Die sind unverdaulich und haben daher null Kalorien, aber wenn du ein oder zwei davon isst, und ein Glas Wasser nachtrinkst, dann quellen die im Magen auf und verringern so Hungergefühle und Appetit.

Funktioniert ganz gut bei mir, und ist auch nicht so arg teuer.


beim rossmann gibt es Tabletten die Nahrung ersetzten also du nimmt dir den hunger

Trink ne Tasse ungerösteten Mate-Tee. Der hemmt den Appetit.

Das einfachste ist einfach der Kaugummi, und viel Wasser trinken, das dämpft den Hunger auch.

Was möchtest Du wissen?