Gibt es Antibiotika, die nicht verschreibungspflichtig sind?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, weil man Atibiotika nur nehmen sollte, wenn es wirklich nötig ist. Und damit man auch das richtige Antibiotikum nimmt, sollte man eine Resistenzbestimmung durchführen. Kannst ja nicht, nur weil du eine Infektion hast, auf Verdacht mal Penicillin schlucken.

Antibiotika ist einen sehr wertvollen medikament und es missbrauchen konnte im ernstfall deine gesundheit gefährden da deine köper vielleicht es nicht mehr annehmen würde. Deshalb rezept.

Hmmm ... interessant, was hier so geschrieben wird ... aber falsche Aussagen werden auch durch häufige Wiederholung nicht richtiger ...

JA, es gibt ganz legal und offiziell Antibiotika, die nicht der Verschreibungspflicht unterliegen.

zB Fusafungin (zB in Locabiosol) Tyrothricin (zB in Tyrosur)

und aus dem pflanzlichen Bereich zB Angocin (Merrettich/Kapuzinerkresse)

Ungeachtet der Tatsache, dass die genannten Präparate ohne Rezept erhältlich sind, sollte aber grundsätzlich bei anhaltenden Beschwerden ein Arzt aufgesucht werden.

Es gibt irgend welche pflanzlichen Stoffe (bzw. Wurzeln), habe ich mal im Netz gefunden. Sind dann auch in der Apotheke zu kaufen, habe sie aber nicht getestet. Aber Antipotika in der bekannten Form: Nein.

Antibiotika sind immer verschreibungspflichtig.

Was möchtest Du wissen?