Gibt es Anti-Thombose-Tabletten die genauso wirken wie die Clexane-Spritzen (Anti-Thrombosen-Spritzen) und freiverkäuflich sind?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Freiverkäufliche Anti-Thrombose-Tabletten gibt es nicht. Alle Tabletten die es gibt sind rezeptpflichtig. Xarelto ist ein neueres Produkt. Falls du wirklich etwas brauchst und Mühe mit den Spritzen hast würde ich den Arzt fragen ob er dich nicht auf Tabletten umstellen kann. Sich selber stechen ist nicht jedermanns Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Heparintabletten gibt es nicht. Auch das einzige freiverkäufliches Mittel wie Aspirin / Ass hat zwar einen ähnlichen Effekt aber keine wirklich identische Wirkung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arzt oder meistens noch besser wissen es Apotheker. Sag deinem Arzt du möchstens unbedingt Tabletten haben, weil.....

Wenn er nein sagt, dann soll er dir erklären warum. Manchmal kann man es nicht ändern da das wirksamste Mittel nur gespritzt werden kann und oder andere Gründe.

Ich gehe davon aus, dass du noch jung bist. Da du sonst den Namen der Tabletten gegooglet hättest und wüsstest, dass diese immer Rezeptpflichtig sind. Was hast du also? Eine angeborene Thromboseempfänglichkeit könnte womöglich über Tabletten eingestellt werden. Dies setzt aber voraus,dass du immer die Tablette schluckst und das geht schneller vergessen als eine Spritze! Und auch häufigere Untersuchungen sind vorausgesetzt. Natürlich sind Tabletten weniger wirksam als Spritzen und desshalb häufiger bei Knochenbrüchen verwendet.

Mein Rat: Benutze die Spritzen, wenn es nur 1-2 Jahre dauert. Hatest du eine Fraktur ist es unwahrscheinlich nocheinmal eine genau dort zu bekommen. Längere Einnahme Tabletten, sofer es geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thaliasp
12.04.2016, 23:16

Hallo ich würde aufpassen wenn du tatsächlich einfach auf eigene Faust das Blut verdünnen willst. Nicht alle haben es nötig. Was machst du wenn du mal eine Verletzung hast und es will vielleicht nicht mehr aufhören zu bluten? Das kann alles passieren sollte das Blut zu dünnflüssig sein. Blutverdünnung soll man unter ärztlicher Kontrolle machen. Probiere es doch mit Thrombosestrümpfen.

1

Ja gibt es: Xarelto
Ist aber nicht freiverkäuflich.
Der Arzt ist verpflichtet dazu, dir was anderes zu verordnen, wenn du mit den Spritzen Schwierigkeiten hast. Wenn nicht, dann wechsel den Arzt.
Helfen Thrombose Strümpfe bei dir? Probier die doch mal aus. In einem Orthopädiehaus findet man die sicherlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tipp: wenn Dir der Bauch wehtut - nimm den Oberschenkel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oppenriederhaus
12.04.2016, 23:36

geht auch in den Oberarm.
Wichtig ist eine Falte zu machen und ins subcutan Gewebe zu spritzen.
Du kannst mit den Nadeln nicht im Muskel landen

0

Was möchtest Du wissen?