Gibt es Ansprüche vom Mieter gegenüber dem Mitbewohner, sofern letzterer auszieht und dieser den Mietvetrag nicht unterschrieben hat?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sie hat während der Arbeitslosigkeit, die Wohnung praktisch allein angemietet und alles bezahlt.

Im Rahmen des Mietverhältnisses kann sie also keinerlei Forderungen an Deinen Bruder stellen. Sie könnte nur dann Forderungen stellen, wenn sie mit Deinem Bruder nachweislich Vereinbarungen getroffen hat für den Fall, dass er wieder Geld verdient oder für den Fall, dass er wieder auszieht.

Dass er sich intensiv gekümmert hat, kann durchaus auch als Gegenleistung für halbe Miete und Betriebskosten betrachtet werden. Schließlich hat sich die Ex in der Zeit dann umso weniger darum kümmern müssen und muss das jetzt entweder selbst tun oder jemand dafür beschäftdigen, was schließlich auch Geld kostet.

Wenn sich Dein Bruder zurück lehnt und sagt, dass es lediglich diese Vereinbarung gab und alles andere abstreitet, ist das zwar vielleicht ziemlich hässlich, aber die Ex könnte nichts machen.

Immerhin: Sie hätte groß an Erfahrung dazu gewonnen und das ist schließlich auch viel wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoppala13
15.12.2015, 14:13

Ja, so ähnlich hat er in Sachen Gegenleistung auch argumentiert.

So wie ich das in der Zeit mit den beiden erlebt habe, wollte er ihr tatsächlich die Hälfte der Miete zurückzahlen - sobald er wieder einen Job hätte. Allerdings sind da wirklich hässliche Dinge auf dem Weg zur Trennung passiert & bis auf eine SMS, gibt es sonst auch keinerlei schriftliche Vereinbarungen zwischen den beiden.

0
Kommentar von Hoppala13
15.12.2015, 14:25

Womöglich auch noch wissenswert in diesem Zusammenhang:

Er hätte in der Zeit seiner Arbeitslosigkeit bei unseren Eltern, kostenfrei, unterkommen können. Dann jedoch ohne die Tiere (Allergieen unserer Mutter).

0

Gibt es einen "Untermietvertrag" zwischen den beiden oder irgend eine andere Vereinbarung worauf sie ihre Forderung stützen könnte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoppala13
15.12.2015, 13:36

Habe eben nachgefragt. Einen Untermietvertrag gibt es nicht. Welche weiteren Vereinbarungen könnten denn infrage kommen?

0

Ohne seine Unterschrift ist dein Bruder kein Mieter im Sinne des Mietrechtes. Er kann für keinerlei Mietschulden etc. verantwortlich gemacht werden. Er hat lediglich auf Wunsch seiner Freundin bei ihr gewohnt. Er kann also unbeschwert ausziehen und ihr die Nase zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es haftet derjenige der den Mietvertrag unterschrieben hat. Da dein Bruder nichts dergleichen getan hat wüßte ich nicht wie sie was geltend machen will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

immer das alte lied: wenn es keine verbindlichen regelungen gibt, ist es verdammt schwer, strittige forderungen gegenüber einem mitbewohner/temporären lebenspartner durchzusetzen. daher ist es das mindeste, dass es eine offizielle untermieter-regelung gibt oder der mitbewohner im mietvertrag mit als mieter auftritt; muss allerdings mit dem vermieter geklärt werden. dann kann man zumindest aus der mietsache forderungen gegeneinander geltend machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
15.12.2015, 13:52
oder der mitbewohner im mietvertrag mit als mieter auftritt

Dieses "oder..." immer bleiben lassen.

Solange man nicht verheiratet ist, ist es immer besser, wenn nur einer als Mieter im Mietvertrag steht. Wer das ist, darauf einigt man sich vorher. Im Falle einer Trennung ist es dann relativ leicht, eine Nachfolgeregelung zu treffen. Stehen beide im MV wird es dagegen nahezu unmöglich, eine einvernehmliche Regelung zu finden.

1

Wenn sie weder einen Untermietvertrag noch sonst einen zivilrechtlichen Vertrag mit ihm geschlossen hat, kann sie rechtlich gesehen nichts von ihm einfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoppala13
15.12.2015, 13:41

Was würde denn unter einen zivilrechtlichen Vertrag fallen & würde auch eine mündliche Vereinbarung der beiden gelten?

0

Was möchtest Du wissen?