Gibt es andere Methoden als einen Vaterschaftstest um rauszufinden wer der Vater eines Kindes ist?

7 Antworten

Es gibt auch anthropologische Methoden. Früher, vor der DNS-Analyse, hat man das aufgrund der Ohrform festgestellt. Dieses Verfahren ist allerdings sehr fehleranfällig.

Am besten achtest Du auf eine gute Verhütung und verhütest vor allem selbst (Pille, Spirale etc.). Lass Dich bei Deinem Frauenarzt beraten.

Solltest Du trotz allem schwanger werden (abgesehen von Abstinenz gibt es leider keine 100 % ig sichere Methode), wende Dich an ProFamilia. Dort werden Dir alle Möglichkeiten aufgezeigt.

Übrigens: wäre ich ein Mann, würde ich auf einem Vaterschaftstest bestehen. Ich möchte schließlich nicht für ein Kuckuckskind zahlen.

Du musst zu dir selber stehen und wenn du 8 Männer für einen Vaterschaftstest fragen musst spielt das doch keine Rolle.

Wichtig ist, dass das Kind später weiss, wer sein leiblicher Vater ist und dieser auch zu seiner Verantwortung steht.

Wer A sagt muss auch B sagen be- oder gar verurteilen braucht das niemand, ausser er wäre wirklich extrem keusch unterwegs, was ja dann auch ein Stück weit komisch wäre.

Die Offenheit ist immer der sicherste Weg um Ding stichhaltig zu klären und das ist in diesem Fall dann echt notwendig,

In aller Regel sollte die Mutter es wissen.

Bei besonderen Situationen ist es von deutlichem Vorteil beiderseitig zu verhüten womit die Frage obsolet wird.

Vaterschaftstest Zahlen trotz negativen ergebnis

Mein Freund soll einen Vaterschaftstest Zahlen obwohl er nicht der Vater ist. Nach der Geburt des Kindes sollte er die Vaterschaft anerkennen da er aber wusste das er nicht der Vater ist wollte er einen Test und nun soll er diesen Zahlen. Ist das rechtens? Zumal das auch schon ne Weile her ist.

...zur Frage

Wie viel kostet ein Vaterschaftstest?

ein freund von mir ist in der klemme. er hatte vor einem jahr eine kurze affäre mit einer frau. jetzt hat sie sich gemeldet und ihm eröffnet, dass er vater ihres kindes sei, dass sie vor einigen wochen geboren hat und sie gern unterhalt von ihm hätte. ich habe ihm geraten, einen vaterschaftstest machen zu lassen, weil ich der frau nicht wirklich über den weg traue, aber er meinte nun, das sei viel zu teuer. stimmt das? wie viel kostet denn so ein test? und wo kann man ihn machen lassen? und übernimmt in besonderen fällen vielleicht die krankenkasse so einen test?

...zur Frage

Vaterschaftstest - ein triftiger Grund notwendig?

Hallo,

zweifelt ein Vater an seiner Vaterschaft, so kann er einen Gentest beantragen - dazu ist jedoch die Zustimmung der Mutter erforderlich.

Wenn sie jedoch keine Zustimmung erteilen möchte, kann er zum Gericht gehen und versuchen diese Einzuklagen.

Ist er dann in der Beweispflicht bzw. muss er dann triftige Gründe für seine Zweifel vorlegen (mit Beweisen) oder steht im das Recht auf ein Test per Gesetzt zu und die Mutter hat schlechte Karten den Test abzuwehren?

Danke

...zur Frage

Schwangerschaft nach One night stand anfechten?

Keine Sorge, ich bin nicht betroffen, habe mir aber mal folgendes überlegt:

Wenn man ein one night stand hätte, aus dem eine Schwangerschaft kommt, wie kann die Mutter beweisen, dass ich das war? Muss ich einen Vaterschaftstest machen? Sie könnte ja einfach irgendwo hingehen und den erstbesten Mann zum Vater erklären. Müsste der dann auh einen Test machen?

Oder kann ich sagen, dass es bei uns nie zu Sex kam (Aussage gegen Aussage) und sie den richtigen Vater finden soll?

Wie gesagt, nur Gedankenspiele.

...zur Frage

Mutter stimmt Vaterschaftstest nicht zu. Was tun?

Ich würde gerne wissen, ob mein 6 Monate alter Sohn mein leiblicher Sohn ist. Leider stimmt die Mutter - mit der ich nicht verheiratet war- mit der ich nicht mehr zusammen bin einem Vaterschaftstest nicht zu. Laut Schreiben ihres Anwalts ist es nicht erlaubt, einen Vaterschaftstest ohne Zustimmung der Mutter durchzuführen. In der Geburtsurkunde des Kindes ist bereits ihr Ex-Freund eingetragen.

Ich weiß, dass dieses Kind mein Kind ist und möchte mich auch darum kümmern. Leider kriege ich ihn nur zu sehen, wenn SIE Lust dazu hat. Das muss sich unbedingt ändern, denn ich will, daß das Kind weiß, dass ich sein Vater bin. Außerdem laufe ich ja Gefahr, dass ich ihn irgendwann gar nicht mehr sehen darf.

Wie lange hat man ein Recht darauf, einen Vaterschaftstest zu machen? Muss die ganze Sache denn erst über das Familiengericht laufen, nur weil die Mutter so uneinsichtig ist? Gibt es keine andere Möglichkeit?

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Rat geben?

...zur Frage

Kostenübernahme bei Vaterschaftstest

Hallo! Ein guter Freund benötigt rechtliche Hilfe. Er bekam vom Jugendamt eine Aufforderung zur Durchführung eines Vaterschaftstestes. Beauftragt durch die Kindsmutter. Das Jugendamt beantwortet ihm nicht seine Fragen. Kann von ihm die volle Kostenübernahme des V.Testes verlangt werden obwohl die Kindsmutter den Test über das Jugendamt angefordert hat? Eine Gesetzesnennung wär hilfreich. Er ist ab 1.8 . arbeitslos. Ein Kinderwunsch bestand nicht. Er möchte eine außergerichtliche Klärung. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?