Gibt es Ärzte die aber kein Doktortitel haben?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Na klar! Um den Arztberuf ausüben zu können, muss man lediglich ein Medizinstudium erfolgreich abgeschlossen haben. Ein Doktorttitel ist nicht zwingend notwendig.

Das Wort Doktor hat halt im Deutschen zwei Bedeutungen - einerseits ein akademischer Titel und andererseits ein Synonym für Aezt.

Aber selbstverständlich! Wie Sand am Meer! Ein Doktortitel ist nicht zwingend nötig für die Zulassung als Arzt und hat auch nichts mit der Qualität des Arztes zu tun.

Es ist seit Jahren die Tendenz zu beobachten, dass immer mehr Mediziner auf die Promotion verzichten, denn diese ist nicht zwangsläufig mit der Approbation verbunden. Das hat sicherlich wirtschaftliche Gründe, denn die Ansprüche an eine Doktorarbeit in Medizin sind heute größer als noch vor Jahrzehnten; damit dauert eine Promotion in der Regel länger. Die Qualität eines Arztes hängt in keiner Weise von seiner Fähigkeit zu wissenschaftlicher Arbeit ab; nur diese wird durch die Promotion bestätigt. Ich wähle den Arzt nicht nach seinen vielleicht vor Jahrzehnten erworbenen akademischen Titeln aus, sondern nach seiner Kompetenz und seinem handwerklichen Können. Einer Zahnäztin musste ich einmal sogar anbieten, den renitenten Zahn selbst zu ziehen, weil sie nicht genug Kraft in den Armen hatte und mich ziemlich quälte. Eines jedoch sollte in der Anrede selbstverständlich sein, ein nicht promovierter Arzt ist für mich eben "Herr Krause" und nicht etwa "Herr Doktor Krause" und schon gar nicht "Herr Doktor".

Ja klar gibt es die. Ein Arzt hat mich in der BG Klinik Murnau operiert. Aber ein Doktortitel heißt noch lange nicht, dass diese Ärzte besser sind als die die kein Doktortitel haben. Ein Arzt mit Doktortitel hat mein Knie total versaut. Selbst ein Professor, hat meine MRSA Infektion völlig runtergespielt. Ich hätte wegen dem MRSA mein Bein verlieren können, ja sogar sterben hätte ich an dem MRSA können. Aber Kommentar vom Prof" Ist alles nicht so schlimm!" LG spieli

Ja, aber in Deutschland gilt dennoch die vorherrschende Meinung, dass ein guter Arzt auch Doktor sein muss (was aber nicht immer stimmen muss).

aber klar, mein Vater zum Beispiel. Nicht jeder Arzt hat das und es ist auch nciht erforderlich

Ja, du kannst ein Medizinstudium beenden, ohne eine Doktorarbeit abgeben zu müssen.

ja, die gibt es. Nach dem Studium noch den Doktor-Titel zu machen ist auch für Mediziner nicht Pflicht.

ja, alle die nicht den titel dr.-med und höher haben, z. b. praktischer arzt

Natürlich gibt es Ärzte ohne Doktortitel!

Das sagt aber natürlich nichts über die Qualität des Arztes aus!

Mich ärgert nur in diesem Zusammenhang immer wieder diese unpassende bzw. unerlaubte Bezeichnung "Doktor" als Bezeichnung für ALLE Ärzte!

Wer nicht promoviert hat, darf sich so auch nicht nennen.

Auch in den Arztpraxen oder Krankenhäusern fragt oder spricht man von dem

Herrn Doktor oder der Frau Doktor

-

HALLO??? Die heißen nicht so!

Das ist auch keine Berufsbezeichnung!

Es ist ein Titel!

Haufenweise!! Im Studium macht man Bachelor und Master.. Den Doktortitel erhält man, wie in allen Berufen nur durch Promotion!

Lg

Ohne Doktortitel darf man auch nicht Doc. genannt werden. Also wenn du mal zum "arzt" gehst und da Mr.XX steht würde ich mal aufpassen das deine Leber nicht ir-wann bei Ebay zum Verkauf steht

Schwachsinn!

0
@botanicus

Was du hier erzählst... Meine Tante ist Kinderärztin und hat sich mit zich Zusatzqualifikationen und Jahren an Berufserfahrung sicherlich auch ohne Doktortitel als gute Ärztin verdient gemacht. Es ist und bleibt ein Titel, der nicht besonders viel über die Qualität des Arztes aussagt.

0
@hndrk

Ohne Doktortitel darf man auch nicht Doc. genannt werden

Das stimmt!

Aber der Rest Deines Kommentars ist Blödsinn!

0

Ja klar. Man muss keinen Doktortitel haben um Arzt zu sein.

ja - natürlich gibt es die

Es gibt Diplom Mediziner

du meinst sicher Dipl. med.

Was möchtest Du wissen?