Gibt es 12 Volt DC USB Ladekabel die an einen mobilen Akku angeschlossen werden können?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

das mit deiner USB Bastelei wird nichts werden., das ding liefert dir maximal 5 watt, wenns hoch kommt etwa 10....

am besten du nimmst einfach den passenden stecker und besorgst dir einen dicken versiegelten blei gel akku, damit kannst du dein TDK gerät dann befeuern.....

zur sicherheit würde ich aber noch ne 5 ampere feinsicherung (träge) dazuwischen machen...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ist an solchen Sachen soo schwer zu verstehen, da genügt einfachste Mathe und Physik für ;-)

Was unterscheidet eine Schukosteckdose von einer USB Steckdose? Nur die räumliche Größe, oder vor allem die jeweils auf diese Dinge bezogene Spannung und Leistung? Steckdose 230 V Wechselspannung, 16 Ampere.
USB 5 V Gleichspannung, 0,5 bzw max 1 Ampere.

Okay, deine Powerbank braucht also 12 V um geladen zu werden. Klar reichen da keine 5 V für. Nur du redest doch schon von 8000 mAh, also 8 Amperestunden. Folglich sind diese 8000 irgendwas eine Variable, die mit dem Rest in Zusammenhang steht.

Dieser Zusammenhang in deinem Sinne ist die nötige Zeit, die erforderlich ist, um aus einer sinngemäß piepsigen Quelle so viel Enerergie beziehen zu können, die nötig ist das zu ladende Ding innerhalb der Sollzeit geladen zu bekommen.

Okay, vielleicht zu umständlich erklärt. Deshalb die Kurzversion.

Eine 5 V USB Quelle kann nur relativ wenig Energie liefern. So um die 0,5 Ampere. Verdoppelt man auf einer Seite den Wert, halbiert sich auf der anderen -nicht nur mathematisch- der entsprechende Teil. So ist zu erwarten, dass die Ladezeit mit USB und USB Hilfsmittel wesentlich länger dauert, als wenn das Ganze gleich mit einer Quelle gemacht wird, die gleich schon 12 V liefern kann und wenn dann noch genügend Strom verfügbar ist, reduziert sich somit die Ladezeit.

Daran sollten sich deine Überlegungen orientieren! Sinnvolle Bezüge, Betrachtungen anstellen. In deinem Fall dürfte es um verfügbarkeiten der Spannungsquelle und Ladezeiten gehen. Ein passendes Netzteil zu deiner Powerbank wäre da das sinnvollste.

Nur wenn du alle Zeit der Welt hast, deine Powerbank auch ruhig mal 3 Tage an USB verweilen darf, wäre das eine Option, sonst kontraproduktiv.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sneakerhead
31.03.2016, 17:36

Du hättest auch ohne das Klugscheißen antworten können, von wegen "einfachste Mathematik und Physik". Du hast nichteinmal die Frage verstanden. Dass ich meine Powerbank per Steckdose laden muss ist mir völlig klar. Es gibt doch aber Spannungsumwandler von 5V auf 12V, ich hab ja einen Daheim... Mir geht es darum ob ich meine BOX mit meiner Powerbank laden kann.

0
Kommentar von Sneakerhead
31.03.2016, 17:39

Die Dauer des Ladevorganges spielt btw auch keine Rolle, es geht vielmehr darum, das Ausgehen der Box hinauszuzögern, sei es auch nur 2 Stunden, wofür die gespeicherte Energie der Powerbank ja wohl ausreichen sollte. Meine Frage ist lediglich, ob so ein Kabel existiert.

0
Kommentar von Sneakerhead
31.03.2016, 17:51

Also USB auf DC

0

Was möchtest Du wissen?