Gibt eine Faustregel oder ein "Formel", welche die richtge Sitzposition auf einem Trekkingrad ist?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Faustregel:

Den Sattel so hoch einstellen, dass bei aufgestellter Ferse auf dem Pedal (natürlich mit Schuh an) das Bein fast ganz durchgestreckt ist. Da man dann aber natürlich nicht mit der Ferse sondern mit dem Fußballen treten sollte, kommt beim Treten noch die Länge des nach oben angewinkelten Fuß dazu, so dass dann das Knie nicht mehr so weit durchgestreckt wird. Das komplette Durchdrücken des Knies bei zu hoch eingestelltem Sattel würde auf Dauer zu Knieschmerzen führen, genau so wenn der Sattel zu tief eingestellt ist und das Knie deshalb beim Treten bei jede Umdrehung seitlich weggedreht werden muss.

(Getreten wird wie gesagt mit dem Fußballen! Bei Radfahrschuhen für Klickpedale befindet sich auch hier der Klickverschluss unter dem Schuh! Es wird also NICHT mit der Fußmitte (dem Spann) getreten, wie man leider oft beobachten kann. Und die Füße werden genau parallel zu den Kurbeln gestellt, nicht schräg. Deshalb benutze ich bei meinem Radtouren auch immer Radfahrschuhe mit Klickverschluss. Dann steht der Fuß automatisch immer richtig.)

Der Lenker sollte so eingestellt sein, dass zwischen Armen und Oberkörper ungefähr ein 90 Grad Winkel entsteht.

Bei der Sattelhöhe sollte man schon genau auf die Höhe achten, wie oben beschrieben. Beim Lenker kann der Armwinkel meiner Erfahrung nach auch abweichen, wenn man anders bequemer sitzt. Das muss man dann ausprobieren. Bei Schmerzen im Nackenbereich würde ich mal probieren, den Lenkervorbau (sofern verstellbar) etwas höher zu stellen, damit der Kopf beim Fahren nicht so weit nach hinten gelegt werden muss.

Wenn das nicht geht, kann evtl. auch der Sattel zu weit hinten stehen oder der Lenkervorbau ist insgesamt zu lang. Dadurch entsteht eine zu gestreckte Sitzhaltung.

Betr. Sattel: Die Sattelmitte sollte normalerweise eine Linie mit dem Sattelrohr bilden und die Sitzfläche genau waagrecht zur Straße stehen.

Hallo, eine Faustregel gibt es nicht, das muss individuell vom Fachmann eingestellt werden. Der passt dir dann meist entweder den Sattel oder den Lenker an. Hat dein Fahrrad denn überhaupt passende Maße zu deiner Körperstruktur?
Schöne Grüse

2

Hallo iTech01, danke erstmal für deine Antwort. Habe mich vor dem Kauf lange damit beschäftigt und belesen und das Fahrrad nach meiner "Körperstruktur" ausgewählt. Komme soweit auch klar damit. Es fährt sich bequem, ich sitze eigentlich bequem.....nur dann macht sich der Schmerz im Nacken irgendwann bemerkbar.

0
28

Hast du dich damit belesen und dann einfach gekauft oder warst du bei nem Fachhändler? Ich kenne es nur so, das dann mit Laser sämtliche Maße vom Körper genommen werden und dann wird das halt ausgewertet. Auf die Richtwerte im Internet sollte man sich nicht verlassen, denn mal hat der längere Beine, des Becken sitzt woanders usw.... bist du dir eig. sicher das es von der Fahrradeinstellung liegt oder evtl hast du dir nen Zug geholt?

0
2
@iTech01

Ich muss gestehen, dass ich mich auf die Richtwerte im Internet verlassen habe und bin mir nicht zu 100% sicher, dass es NUR an der Sitzposition liegt, aber der Verdacht liegt sehr nahe.

0

mit Specialized Vado schlechte Erfahrungen: wer kann helfen?

Hallo,

ich habe schlechte Erfahrungen mit dem Specialized Vado und weiß nicht, wie ich das in den Griff kriegen kann. Wer kann helfen?

  • das Licht im Gepäckträger : zum x-ten Mal abgebrochen

das Licht schaut super elegant aus, ABER wenn man es einmal schief anschaut, ist es kaputt. Das Problem: die logische Position, um das Fahrrad hochzuheben (z.B. ins Auto hinein) ist genau der Bügel des Lichtes. Wenn man es daran hochhebt, geht es aber kaputt. Das weiß ich zwar jetzt, trotzdem passiert´s bei 50 Mal Hochheben halt wieder das eine Mal. Und schon ist das Licht wieder kaputt.

Ich überlege jetzt zu einem Schosser zu gehen und einen Bügel drüber schweißen zu lassen, damit das nicht mehr passiert.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen und Problem gelöst? bin für Tipps dankbar...

  • Akku / Elektromotor

wird nach dem Zufallsprinzip zwischendurch furchtbar laut und läuft dann wieder normal weiter, wie wenn nichts gewesen wäre. Heute ist der Elektromotor überhaupt von einer Sekunde auf die andere ausgefallen: Akku ist noch geladen, Anzeige funktioniert auch noch, aber keine Elektrounterstützung mehr da.

Das muss sich jetzt der - Gott sei Dank recht engagierte - Händler anschauen. Und so kommt das Vado wieder in die Reparatur, mittlerweile zum X-ten Mal innerhalb eines Jahres.

  • Zahnkränze

wir haben den vorderen Zahnkranz nach einem Jahr ausgetauscht, die kette sogar schon zwei Mal. Ich vermute, dass das Rad nicht auf die Belastung von kräftigem Treten und Elektro-Unterstützung ausgelegt ist. Dadurch nutzt sich alles viel schneller ab, als es sein sollte.

Oder liege ich hier falsch und es hat jemand einen Tipp, wie man dieses Problem in den Griff kriegt?

lg

Martin

...zur Frage

Dauerhafter Muskelkater bei Beanspruchung der Beine?

Hallo, ich hab mal wieder eine kleine Frage. Und zwar war ich am letzten Wochenende etwas krank und habe von Freitag bis Samstag mich kaum bewegt und auch keinen Sport gemacht. Da ich einfach keine Energie hatte. Ab Sonntag hab ich dann wieder angefangen mich etwas mehr zu bewegen, dass heißt ich habe wieder angefangen ein bisschen zu tanzen, konnte allerdings nicht länger als ein paar Lieder tanzen da ich sehr schnell ziehmlich Muskelkater artige Schmerzen in den Beinen bekommen habe. Seit Montag geh ich wieder zur Schule und bin jeden Tag danach noch 20 Minuten nach hause gegangen, auch danach hatte ich Muskelkater artige Schmerzen. Heute musste ich mit dem Fahrrad zur Schule fahren, da ich nicht laufen wollte und sonst keine andere Wahl hatte, allerdings hab ich nach 5 Minuten schonwieder diese Schmerzen gespürt, die mach daran gehindert haben schneller zu fahren, worauf ich sehr langsam fahren musste( hinzu ging es fast nur bergauf, rückzu bergab). Rückzu hatte ich diese Schmerzen aber auch. Beim tanzen ging es mir wieder genau so wie die Tage vorher. Meine Frage ist jetzt: Wieso habe ich solche komischen Muskelkaterartigen Schmerzen, ohne eine größere Belastung meiner Beine? Danke schonmal im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?