Gibst du Bündnis90/Die Grünen die Schuld an den zukünftig zu erwartenden Lebensverschlechterungen wegen der Gaskrise(zB weniger heizen und duschen)?

Das Ergebnis basiert auf 45 Abstimmungen

Nein 60%
Ja 27%
Zum Teil ja 11%
Andere Partei 2%
Ist mir egal 0%

10 Antworten

Nein

Ich interpretiere Deine Frage auf die Grünen in der Regierung und muss deswegen mit Nein antworten. Der Einmarsch Russlands in die Ukraine in dieser Form war weder für die Grünen noch im Vorfeld für CDU oder SPD vorherzusehen.

Russland also als Lieferanten für Gas zu haben, war deshalb auch kein Fehler. Andere Liefermöglichkeiten sind bzw. waren entweder teurer oder ökologisch bedenklich.

Was den Grünen aber jetzt klar sein sollte: Ein ideologisch getriebener Umbruch "auf Teufel komm raus" kann nicht der richtige Weg sein. Schon ein Einfluss von außen kann massive Auswirkungen auf die deutsche Gesellschaft und Wirtschaft haben.

Woher ich das weiß:Hobby – Kommunalpolitik und Themen bis auf Landtagsebene
Zum Teil ja

Die Grünen können natürlich nichts für die aktuelle Situation und den Krieg und davor konnte ich die Forderungen nach erneuerbaren Energien auch nachvollziehen, aber jetzt muss man einfach realistisch sein und es führt kein Weg daran vorbei die Kohlekraft wieder zu aktivieren und die Atomkraft zu verlängern.

Die Energieversorgung der Menschen hat Priorität vor irgendwelchen ideologischen Motiven!

Aber erst wenn dann mal tatsächlich die Menschen in ihren kalten Wohnungen sitzen verstehen sie, dass es nichts bringt irgendwelchen Utopien hinterherzujagen.

Die Kohlekraftwerke (Warm und Kaltreserve) werden von den Grünen getragen schon reaktiviert.

Die verbliebenen drei Atomkraftwerke stellen kein großes Potential mehr dar, deren Stromerzeugung ist mit vier Kohleblöcken abgedeckt. Jedoch kamen die Brennelemennte bisher aus Russland und Lieferverträge für neue gibt es keine.

1
Zum Teil ja

Sämtliche Parteien in Regierungsverantwortung in den letzten 20 Jahren, haben eine Wirtschaftsmacht in die Abhängigkeit geführt mit ihrer Energiepolitik. Dazu gehören auch die Grünen.

Die Grünen waren so gut wie machtlos in den letzten 20 Jahren.

4
@Realisti

Trotzdem haben sie auf Gasabhängigkeit gedrängt, weil

  • sauberer als Kohle
  • sicherer als Kernkraft

aber eigene Förderung in Deutschland ausgeschlossen.

0
@tobixfvz

Sie haben aber nie darauf gedränkt sich von Putin derart abhängig zu machen. Ihnen schwebten immer erneuerbare Energien, wie Solar- oder Windkraft vor.

1
@Realisti

Grundsätzlich richtig (dem Ausbau EE stimme ich auch zu), aber der Ausbau der erneuerbaren Energien hätte niemals so schnell gehen können, selbst ohne deutsche Bürokratie, dass man so schnell bisherige Energieträger abschalten kann (wie von den Grünen gefordert wurde und wird).

Zudem braucht es Alternative Energieträger wenn Wind und Sonne mal nicht so viel liefern wie nötig. Aber auch DAS ignorieren die Grünen.

0
@tobixfvz

Wenn ich mich richtig erinnere, gaben nicht die Grünen den Anstoß, sondern der Atomunfall in Japan. Danach wurde die Angelegenheit "übers Knie" gebrochen. Mit Schröder und der Nordstream 2 wollten sich alle eine goldene Nase verdienen. Meines Wissens nach, warnten die Gründen sogar speziell davor.

0
@tobixfvz

Schröder war SPD-Kanzler und ist bis dato noch Putin-Lobbyist.

0
@tobixfvz

Mir doch egal. Er hat immer nur selbstherrlich seine Sachen durchgedrückt ohne Rücksichten manipuliert. Am schlimmsten war er nach seiner Regierungszeit, als er beim Feind anheuerte. Da hat er erst richtig losgelegt.

0
@Realisti
Mir doch egal.

Ich denke, wir haben unser Ziel erreicht ;)

0
@tobixfvz

Du verdrehst hier die Ursache und Wirkung und bist übel manipulativ.

Die Regierungszeit war vor den ganz großen Fehlern, da war Putin noch nicht der der er heute ist. Das ist einen Topf zu werfen ist einfach nur Hetze und davon wollte ich mich deutlich distanzieren. Weil ich da nicht mitmache.

0
@Realisti

Der Grundstein der Energiewende wurde 2000 unter Rot-grün gelegt. Dies wurde auch von der Union so fortgeführt. Der Atomausstieg wurde unter schwarz-gelb festgelegt.

Also von Union, FDP, SPD, Grüne sind alle mitverantwortlich für diese Energieabhängigkeit.

Das ist keine Hetze, das ist Fakt.

0

Du schreibst, dass der Ausbau der Erneuerbaren Energien niemals hätte schnell genug passieren können.

Doch, das hätte er. Hätte unsere konservativ geführte Regierung der letzten 16 Jahren nicht den originalen Plan hinter der Energiewende zerstört, dann hätten wir genug Zeit gehabt, um unser Netz und unsere Stromerzeugung umzubauen.

Der Atomausstieg den wir jetzt haben ist nicht der, der von Rot-Grün unter Schröder beschlossen wurde. Dieser Atomausstieg hatte nämlich einen massiven Ausbau von Alternativen für die abzuschaltenden Atomkraftwerke beinhaltet.

Stattdessen hat ein von CDU/CSU geführtes Wirtschaftsministerium die deutsche Solarindustrie sterben und eine unverzichtbare Zukunftstechnologie nach China abwandern lassen. Dasselbe Schicksal hätte auch beinahe unsere Windkraft-Industrie ereilt. Gleichzeitig wurden massiv überhöhte "Entschädigungszahlungen" an die Kohleindustrie gezahlt.

Von dem "grünen Grundstein der Energiewende", den du erwähnst, ist nach 16 Jahren fossiler Lobbypolitik nicht mehr viel übrig.

0
Nein

Warum soll ich den Grünen die Schuld geben?

Es liegt an den Entscheidungen des Herrn Putin und in der Vergangenheit an der zu intensiven Bindung von Deutschland an russische Rohstoffe!

Wenn mir jemand auf die Füsse tritt muss er sich nicht wundern wenn ich mich wehre.......

Die Grünen haben doch Putin dazu gebracht Thema Energieversorgung Deutschland.

0
@Nora700

Ach ja? Darum hat Putin schon 2021 den Gasspeicher in Rehde nicht mehr richtig befüllen lassen? Im Vorgriff auf die Entscheidungen der Grünen? Die damals noch in der Opposition waren?

0
@Nora700

Ach die Grünen haben Putin zum Einmarsch in die Ukraine genötigt?

0
Ja

Natürlich kommt es von den Grünen.Wer will den Alternativen alles verbieten.

Und jetzt sind sie in den wichtigen Positionen dafür.Verhandlungen Russland wo sie Putin den Krieg damit fördern?

Oder Tankrabatt Steuersenkungen klappt nicht?Wie bekommt man Menschen dazu Alternativen Preise.

Was möchtest Du wissen?