Gibson Strap/Safety Locks

5 Antworten

Hi! Ich habe SafetyLocks von Schaller gekauft. Ich nehme mal an, dass auch bei anderen Herstellern passende, längere Schrauben dabei sind. Was aber, wenn die zu dünn sind für das Schraubenloch in der Gitarre - so zumindest verstehe ich Deine Frage. Hierzu habe ich vom Verkäufer (!) folgenden Tipp bekommen: nimm Kabelbinder aus Plastik, die gibt es verschieden dick, schneide die der Länge (Tiefe des Lochs in der Gitarre) ab und lege die zur Schraube mit rein - das wirkt wie ein Dübel und hält bombenfest - hab ich selbst ausprobiert, zwar mit einer Ibanez, aber gleiches Problem. Nur tief genug muss die Schraube gehen. Das Securlock verdeckt ja dann die ganze Geschichte, so dass das überhaupt nicht zu sehen ist. Probiers aus! Koscht nix, hat man meistens zuhause ;-) Gruß Don

Ok danke das werde ich mal probieren (:

0

Ich verwende halsseitig die Kunststoffdinger von Dunlop, das Paar bekommst Du bei Music Store um € 1,50? diese Dinger steckt man auf herkömmliche Gurtpins, verdreht sie und gut.

Anstelle der Kabelbinder kannst Du auch Streichhölzer nehmen, ins Loch rein stecken und den überstehenden Rest (mit der Zündkappe) abbrechen. Davon soviele, bis das Loch fast voll ist. So bekommt man übrigens generell die Löcher wieder fit, wenn die mal ausgenuddelt sind (unabhängig davon, ob Du Sekulocks verwendet hast oder nicht). So ist es auch bei meiner Gibson. Hält nun schon seit über 10 Jahren so :-)

Was möchtest Du wissen?