Gibson Les Paul Standard 2016 oder 2015?

2 Antworten

Hi

Also ich habe mich mit den 2016er modellen nicht auseinander gesetzt, jedoch mit den 2015ern. 

Von den 2015 muss ich generell abraten, hab zwar selber eins, bin jedoch nicht 100% zufrieden. Allgemein wird bei den 2015ern das dickere halsprofil, die dicke sattelbreite und das g-force tuning system stark kritisiert, und diese punkte sind auch meine kritikpunkte.

bei den 2016er modellen hat gibson die kritik berücksichtigt, und ist wieder auf die alten maße von hals, sattel und auf mauelle tuner zurückgestiegen.

Persönlich bin ich großer gibson fan, und habe 3 gibson zu hause, kann mich mit den 2015 aber nicht wirklich anfreunden.

bei meiner von 2015 ist das vom preis/leistungsverhältnis noch okay. Aber bei einer 2000-3000 gitarre absolut nicht hinnehmbar.

LG

Naja, die 2016er hat im Gegensatz nicht diese Autotuner verbaut, und soll angeblich das beste Jahr von Gibson sein. Aufjedenfall sind Gibson-Gitarren maßlos überteuert (2900€ für eine Les Paul Standard?!). Vielleicht gefallen dir ja die Les Pauls von anderen Firmen? Zum Beispiel die von Vintage. Oder eine Epiphone die mehr als nur 300€ kostet. Da weiß ich allerdings nicht, wie gut die Qualität ist.

Ansonsten könnte ich die hier dir empfehlen:

http://www.thomann.de/de/esp_ltd_ec1000_fm_asb.htm?sid=fb40abac4b68af68e483b310f020f55b

Wenn du den Sound nicht magst, kannst du ja noch zusätzlich die Gibson-Humbucker kaufen und einbauen.

Gruß Chris

P.S. danke, auch dir ein frohes Fest ;)

Was möchtest Du wissen?