Gib es finanzielle Unterstützung für den Wohnraum bei Auszubildenden?

8 Antworten

Wie lange arbeitet sie denn derzeit schon da und hat sie davor ggf.auch schon eine versicherungspflichtige Beschäftigung gehabt,wenn ja wie lange ?

Solange sie noch keine Ausbildung macht bzw.sich dann als Ausbildung suchend meldet,sind ihre Eltern erst einmal nicht zum Unterhalt verpflichtet.

Wenn sie innerhalb von 2 Jahren auf min. 1 Jahr ( 360 Tage ) Versicherungspflicht kommen würde,dann hätte sie bei unverschuldeter Kündigung zunächst einmal Anspruch auf Arbeitslosengeld ( ALG - 1 ) von der Agentur für Arbeit.

Sobald sie erfährt das sie gekündigt werden soll,sollte sie sich als Arbeit suchend und wenn sie nicht nahtlos etwas neues findet am ersten Tag der Arbeitslosigkeit persönlich arbeitslos melden.

Im Internet gibt es einen ALG - 1 Rechner,da kann man sich seinen evtl.Anspruch kostenlos berechnen lassen,sollte das ALG - 1 nicht ausreichen bzw.gar kein Anspruch bestehen,dann muss sie zum Jobcenter und da ALG - 2 beantragen.

Sollte Anspruch auf ALG - 1 bestehen,dann käme es auf die Höhe an,denn vorrangig müsste dann normalerweise Wohngeld beantragt werden,wenn man aber das benötigte Mindesteinkommen von 80 % des Bedarfes nach dem SGB - ll oder SGB - Xll erreicht,dann bräuchte man erst gar keinen Antrag stellen.

Die Miete für so eine kleine Wohnung und für einen Single ist ganz schön hoch,da sieht das Jobcenter dann nach der Angemessenheit,aber das Jobcenter muss selbst die hohe Miete erst einmal anerkennen und bei Bedarf voll übernehmen und das in der Regel bis zu 6 Monaten.

Sie würde dann vom Jobcenter schriftlich aufgefordert die Wohnkosten zu senken,je nachdem wie viel sie dann über der Grenze liegen würde,käme dann ggf.nur ein Umzug in betracht,wenn sie die erhöhten Kosten nicht senken bzw.dann selbst zuzahlen könnte.

In der Erstausbildung oder wenn sie sich dann Ausbildung suchend melden würde,könnten die Eltern vorrangig für den Unterhalt herangezogen werden,zumindest wenn du dann ALG - 2 beziehst.

Ab der Erstausbildung käme dann auch BAB - von der Agentur für Arbeit in betracht,vorrangig wäre hier dann auch Unterhalt der Eltern,sollten diese für den Berechnungszeitraum leistungsfähig gewesen sein,auf die eigene Netto Vergütung kommt es dann natürlich auch an,denn die wird nach Abzug einer Pauschale von ca. 90 € oder den tatsächlich entstehenden Aufwendungen wegen der Ausbildung auf den Unterhaltsanspruch angerechnet.

So wie das volle Kindergeld auch,würde sie dann von den Eltern nicht min. Unterhalt in Höhe des Kindergeldes bekommen,dann steht ihr das Kindergeld selber zu,solange sie noch keine 25 wäre.

Der Unterhaltsbedarf für Azubis / Studenten die nicht mehr bei einem Elternteil leben liegt derzeit bei min. 735 € pro Monat,davon würde dann das volle Kindergeld und die anrechenbare Netto Vergütung abgezogen,sollte dann noch Bedarf bestehen käme vorrangig Unterhalt oder dann BAB - in betracht.

Man kann auch zu alle dem zusätzlich noch einen ALG - 2 Antrag stellen und eine Aufstockung erhalten,da sollte man aber besser in einer angemessenen Unterkunft wohnen.

Wenn deiner Freundin gekündigt wird und sie die Kündigung nicht selbst verursacht hat, bekommt sie erst einmal Arbeitslosengeld I. Aber 500 bis 600 Euro sind schon recht viel Miete für eine Alleinstehende, erst recht bei einer so kleinen Wohnung. Warum ist die so teuer? Es gibt doch selbst in der Mainzer Alstadt Billigeres. https://www.immobilienscout24.de/Suche/S-T/Wohnung-Miete/Rheinland-Pfalz/Mainz/Altstadt/-/-/EURO--350,00?enteredFrom=result_list

Ansonsten: Wenn deine Freundin eine Ausbildung aufnimmt, dann bekommt sie im Normalfall eine Ausbildungsvergütung. Wenn die nicht ausreicht, kann sie beim Arbeitsamt eine Berufsausbildungsbeihilfe beantragen. Aber das Amt zahlt vermutlich nicht für eine überteuerte Wohnung.

... und schon gar nicht, wenn es auch noch zahlungskräftige Eltern gibt.

1
@bwhoch2

gibt es nicht :) aber egal hauptsache mal seinen senf dazu geben @bwhoch2

danke für deine antwort @robertweemeyer. Ich werde gemeinsam mit ihr schauen ob sie da was günstigeres findet

2
@bwhoch2

die eltern sind außen vor und erst interessant wenn es um ausbildung geht.

0

Da sie ja bereits eine eigene Wohnung hat, kann sie niemand zwingen, wieder zu den Eltern zu ziehen. Sie muss sich sofort arbeitssuchend melden. Sobald dann feststeht, dass ihr gekündigt wird, kann sie sich auch arbeitslos melden. Anspruch auf AlG hat sie aber erst ab dem ersten tag der tatsächlichen Arbeitslosigkeit.

Hat sie denn schon länger als 12 Monate gearbeitet? Dann ist die Arbeitsagentur zuständig, sonst das JobCenter.

Unterstützung vom Staat wenn ich mir keine Wohnung vom Ausbildungsgehalt leisten kann?

Hallo, Ich möchte nächstes Jahr im Sommer eine Ausbildung in einer Stadt beginnen (bin dann 18) die etwas weiter weg ist. (Dazu muss ich sagen das ich noch keine Ausbildung da habe sondern bisher nur darüber nachgedacht habe). Das bedeutet natürlich auch für mich das ich ohne meine Eltern in eine eigene Wohnung ziehen müsste. Da das Ausbildungsgehalt ja nicht besonders groß ist und vielleicht gerade mal für die Miete reichen wird müsste ich doch Unterstützung bekommen. Oder sind meine Eltern dann dafür zuständig für meine Miete zu zahlen? Danke im Voraus

...zur Frage

Ich möchte Wohnung an Sozialhilfeempfänger vermieten. Welche Steps muss er und ich beachten damit das funktioniert?

Hallo, habe eine Wohnung mit 99 QM mit 4 Zimmern.

Sozialhilfeempfänger mit Frau und 3 Kindern haben Interesse. Die Größe passt schonmal zu den 5 Personen.

Er wohnt mit Frau und 3 Kindern zur Zeit in einer 50 QM Wohnung in Frankfurt. Er würde dann zu mir nach Hanau ziehen.

Seine jetzigen Leistungen bezieht er vom Jobcenter Frankfurt. Hanau gehört jedoch zum Jobcenter Main Kinzig Kreis.

Was muss ich tun, damit er die Erlaubnis bekommt, den Kreis zu wechseln und in diese Wohnung zu ziehen?

Die neue Wohnung würde die jetzige miserable Wohnlage verbessern. Gleichzeitig hat er vor kurzem einen Job in der Nähe von Hanau angefangen (im Moment ist er in Ausbildung und bezieht weiter Sozialhilfe). Nach seiner Ausbildung im Job könnte er aus der Sozialhilfe raus sein.

Muss er aktiv werden und mit den Jobcentern / Sozialämtern der beiden Kreise reden oder muss ich etwas im Vorfeld tun?

Wohnberechtigungsschein für eine andere Wohnung hat er vom Jobcenter Frankfurt schon in der Hand.

...zur Frage

Tochter zieht bald aus – Was kann die Mutter für Gelder in der jetzigen Wohnung beantragen?

Die Tochter möchte bald ihre Mutter verlassen und somit ausziehen. In der jetzigen Wohnung wohnt die Mutter dann alleine. Die aktuelle Wohnung ist 58 Quadratmeter groß und die Miete kostet 554 Euro monatlich. Die Mutter bezieht eine Erwerbsminderungsrente in Höhe von 740€ netto monatlich.

Kann in der aktuellen Wohnung die Mutter Sozialhilfe oder Wohngeld beantragen? Welche anderen Gedleistungen stehen der Mutter zu?

...zur Frage

Werden Wohnung bezahlt wenn man in der Ausbildung ist?

Hallo Leute,
ich bin zurzeit in der 12. klasse eines Oberstufen Gymnasiums und möchte nach dem Abitur zur Polizei gehen und eine Ausbildung anfangen. Übrigens hab ich ebenfalls vor nach dem Abi auch auszuziehen. Werde ich Unterstützung vom Staat bekommen wenn ich während der Ausbildung bin und eine Wohnung suche?
Wenn nicht wird es dann trotzdem noch reichen für eine 2 Zimmer Wohnung mit Ausbildungs - Gehalt? Ich bekomme auch wenig Unterstützung von meinen Eltern .

...zur Frage

Schwanger und Schülerin/ BAföG/Kindergeld/finanzielle Unterstützung?

Hallo

Es ist mir peinlich...ich bin ungewollt und höchst unpassend schwanger geworden. Kurz zu meiner Situation: ich bin 19 Jahre und noch 1,5 Jahre von meinem Abitur entfernt. Ich lebe alleine in einer eigenen Wohnung und erhalte ein ziemlich geringes Schüler-BAföG und Kindergeld. Jetzt spiele ich die verschiedenen Möglichkeiten durch und habe mich schon versucht durchs Internet zu kämpfen, aber keine klaren Antworten gefunden auf diese Frage: welche staatliche Unterstützung kann ich erwarten?

Danke schon im vorraus für eure Antworten und liebe Grüße, Naerrin

...zur Frage

Zahlt mir dafür das Amt?

Hallo, in etwa einer Woche findet mein Umzug statt, die Wohnung wirs teilmöbeliert hinterlassen, eigentlich vollmöbeliert, bis auf die Coach nehmen die Herrschaften, gar nichts mit!

Ich würde mir jedoch gern Dinge wie, Internet, Fernseher vl ne PS4 und eine neue Coach für das Wohnzimmer besorgen, soweit ich weiss stehen Menschen die unmöbelierte Wohnungen bekommen, etwa 3000 Euro zur verfügung. Ich bräuchte ebenfalls noch Küchengeräte etc... Hätte ich den ein anrecht auf so ne "Förderung."

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?