GGut singen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Eigenwahrnehmung der Stimme ist immer etwas dunkler und anders, als wie wenn Zuhörer lauschen. Bei einem selber mischen sich auch Hoffnungen, Ängste etc mit hinein, man hört sich eindrucksvoller als man wirklich klingt. Deswegen ist es wichtig, sich selber aufzunehmen und dann die Aufnahme zu hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Stimme die du hörst (deine Stimme) ist immer anders als die die andere hören können.

Für jemanden selbst klingt sie meist angenehmer und schöner.

Mein Aufnahmeprogramm erleidet dies in erster Linie und welche noch leiden müssen von der Tatsache sind meine Freunde und Familie
Also jap, Stimme hört sich für andere immer anders an. Bzw klingt deine Stimme als Aufnahme für dich auch anders

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hörst deine Stimme beim singen immer anders. Nur wenn du eine Aufnahme von dir hörst, dann weißt du wie du klingst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides aber größten teils wegen der aufnahme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?