Gezwungen zu schwimmen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo, ich habe deine Frage und die Antworten gelesen, die du von den Anderen erhalten hast. Es wurde geschrieben, dass es gut für dich wäre, wenn du den Schwimmkurs besuchst. Meiner Meinung nach, Zwang kann nicht weiter helfen, wenn ein Mensch keine Lust auf etwas hat. Wenn du "nein" sagst, dann sollten das deine Eltern auch akzeptieren. Nicht jeder mag Schwimmen und das sollte bei ihnen klar und deutlich ankommen. Die Leute haben unterschiedliche Phobien, manche schämen sich sogar davor, sich vor anderen Personen auszuziehen. Versuch sie zu überreden, anstatt Schwimmkurs, dich wo anders anzumelden. Wenn Schwimmen einer Person nicht gefällt, dann gibt es auch andere Freizeit Beschäftigungen, die man machen kann. Manche mögen Theater, manche Klettern oder Fußball, manche Singen. Jeder hat die freie Entscheidung zu wählen, wo man hingehen will. Wenn du keine Interesse hast, dann sollten das deine Erziehungsberechtigte auch sehen!

Dann lern es. wer weis wofür das gut ist.

Stell dir vor du fährst mit deinen Freunden ans Meer und die können alle schwimmen außer du. Ist Peinlicher als jetzt der Unterricht.

Sorry, aber ich gebe Ihnen recht! Zumindest wenn es "nur" ein Kurs ist!

Schwimmen können kann nie schaden! Das fängt schon an wenn du im Sommer mit Freunden an nen See etc fährst... 

Muss ja kein kebebslanges Hobby geben, aber den Grundkurs zu machen finde ich gut 

Wenn du schwimmen kannst, bist du ziemlich gut geschützt gegen ertrinken.

Außerdem kann schwimmen sehr viel Spaß machen.

Ich finde es außerdem erschreckend, wievele Leute heutzutage nicht schwimmen können.

Vor ca.  20 Jahren noch war selbstverständlich, schwimmen zu lernen.  Damals stellte sich die Frage nach dem Ja oder Nein gar nicht.

Du kannst ja ein mal hingehen und wenn es dir nicht gefällt dann rede es deinen Eltern aus. Schwimmen macht Spaß, versuch es mal

Warum willst Du das nicht?

Es kann Dir mal das Leben retten, wenn Du schimmen kannst. Jedes Jahr ertrinken Leute, die nicht schwimmen können.

Weiger dich hinzugehen oder wende dich an Vertrauenslehrer oder Jugendamt.

Leisewolke 24.05.2016, 17:49

und was sollen die machen?

0
Berlikatze 24.05.2016, 17:52
@Leisewolke

Moment mal ist es nur ein Schwimmlernkurs oder ein Fortgeschrittenenkurs?

0
Arrowfighter 24.05.2016, 17:51

Jugendamtmitarbeiter/in, Vertrauenslehrer/in kann mit den Eltern reden

0

war auch n paar jahre im schwimmverein, wollte da nicht wirklich rein. naja habs einfach durchgezogen, macht zwar eher wenig spaß, aber es ist sehr gesund für den körper. :)

Mache es und lerne schwimmen, so was kann lebensrettend sein

Deine Eltern haben recht. Jeder Mensch sollte das Schwimmen lernen, es kann unter Umständen das Leben retten. Außerdem macht es doch Spaß im Sommer im Wasser zu plantschen, zumal mit Freunden und Bekannten. Und es ist so gut für die Kondition! Am besten in einen Verein beitreten.

Schwimmen lernt man eigentlich in der 3. Klasse.......

Euer Verhältnis innerhalb der Familie scheint aber auch nicht sehr liebevoll zu sein. Eigentlich sollte jeder seinen Teil zum Familienfrieden beitragen.

Was möchtest Du wissen?