GEZ und kein Ende?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

deine tochter ist beitragspflichtig. sie muss zahlen, wenn sie dort gemeldet war. wenn also der vater dort nicht zahlt, dann ist es deine tochter die hätte zahlen müssen. der beitragsservice hat nicht eigenmächtig gehandelt, sondern gesetzeskonform. sie haben sich nicht daten gezogen, die wurden ihnen vom einwohnermeldeamt zugesandt.

deine tochter macht also ein schreiben fertig, dass der vater xy mit beitragsnummer z dort vor ort gezahlt hat und es immer noch tut. sie bittet um abmeldung des beitragskontos mit unterschrift und gut ist.

ein telefonat bringt garnichts. kein wunder das du angeschnautzt wirst bei solchen komischen ideen deinerseits. ob sie schüler ist, ob sie zu besuch ist interssiert keinen menschen. sie ist gemeldet, erwachsen und somit pflichtig zu zahlen, sich zu melden. sie selbst ist ihren pflichten garnicht nachgekommen. das ist eine ordnungswidrigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sache ist eigentlich ganz einfach: Man hängt nicht stundenlang am Telefon rum, sondern schreibt einen Brief an den Beitragsservice, in dem die Beitragsnummer des Vaters angegeben ist. Dann erklärt man zusätzlich, dass dieser für die Wohnung, in der die Tochter 2 Wochen gewohnt hat, den geschuldeten Rundfunkbeitrag bereits gezahlt hat. Das ist es. Wenn das jetzt trotzdem nicht klappen sollte, an die Intendantin des RBB wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du dich überhaupt mit denen rumquälst, zumal am Telefon!

Sachliches Schreiben mit Darstellung der Fakten, per Einwurfeinschreiben versenden und fertig ist die Sache.

Deine Tochter ist Schülerin, hat kein eigenes Einkommen, da ist also nix zu holen. Das Blalbla von Spezialfall kann die GEZ sich im Zweifelsfall ja dann von einem Richter nochmals eindeutig darstellen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kodiaks
10.03.2016, 21:32

Laut GEZ sind Schüler ohne Einkommen trotzdem komplett zur Zahlung verpflichtet. Es zählt nur Volljährigkeit und Wohnsitz. Nur Hartzer und Bafögler sind befreit. 

0

Was möchtest Du wissen?