GEZ Rundfunkbeitrag bei WG (1 Normalverdiener, 1 ALG II-Empfänger) - Muss Beitrag gezahlt werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei dieser Mieterkonstellation liegt keine "Wohngemeinschaft" vor. Deshalb hat der Hauptmieter den verlangten Beitrag an die GEZ zu zahlen, und der Untermieter kann auf die Befreiung hoffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ailenroc3
30.10.2012, 18:26

Soweit leuchtet es mir ein, dass der Hauptmieter zahlen muss. Aber wieso muss der Untermieter auf eine Befreiung hoffen? Es muss doch pro Wohnung nur 1 x gezahlt werden. Oder ist es so gemeint, dass der Untermieter dann an den Hauptmieter keinen Anteil bezahlen muss?

0

Wenn der Hauptmieter befreit ist und die Hütte anmeldet, zahlt offenbar auch der Gutverdiener nichts.

Und entsprechend anders herum. So jedenfalls soll es wohl sein nach dem neuen GEZ-Steuergesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gangsterjaeger
29.10.2012, 02:59

Steuergesetz ??????

0
Kommentar von cyracus
29.10.2012, 22:17

Du schreibst:

"Wenn der Hauptmieter befreit ist und die Hütte anmeldet, zahlt offenbar auch der Gutverdiener nichts."

Wieso denn das? Sind doch zwei separate Wohneinheiten. - Also einer wird befreit, der andere zahlt.

0

Was möchtest Du wissen?