GEZ Rechnung. Schulden...Wer kann mir weiter helfen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Leider ist die Forderung berechtigt.

Du lebst in einem Haushalt mit deinen Eltern. Pro Haushalt muss einer bezahlen, wenn nicht alle befreit sind.

Deine Eltern sind durch den Bezug von Sozialleistungen betreit, also bleibst du als einziger Beitragspflichtiger - es sei denn du hast einen eigenen Befreiungsgrund.

Du hattest die Pflicht, dich beim Beitragsservice anzumelden. Da du das nicht getan hast, wurde das jetzt vom Beitragsservice nachgeholt. Dementsprechend mahnen sie nun die überfälligen Beiträge an.

Kümmere dich um die Bezahlung, vereinbare notfalls Raten, aber warte nicht auf den Gerichtsvollzieher.

Was andere hier von Geräten labern, ist seit 2013 irrelevant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Georg63
09.01.2016, 15:35

Wenn dein Vater bezahlt hat, kannst du dem Bescheid mit Angabe seiner Beitragsnummer widersprechen und brauchst  nicht bezahlen.

Aber prüfe, ob er für den gesamten Zeitraum immer den vollen Betrag auch wirklich überwiesen hat. Klingt für mich unlogisch, da er normalerweise mit deiner Mutter eine BG bildet und somit ebenfalls befreit ist.

1

Also 2013 wurde einmalig ein großer dstenabgleich mit den meldeämtern gemacht. Hast du da allein irgendwo gewohnt? Mittlerweile zahlt man pro Haushalt, egal ob da ein Gerät ist oder nicht, da die einen Kunstgriff gemacht haben: du zahlst nicht die Nutzung sondern das dir die Möglichkeit bereitgestellt wird :) clever ne? Super ätzend!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mzmaze
08.01.2016, 20:12

Nur ätzend vom Standpunkt aus, all jener die sowas nicht nutzen

1

GEZ zahlt immer ur einer im haushalt. wenn es bei euch zuhause gezahlt wird durs amt z.b. hast du nichts damit zu tun. ausserdem musst du erstmal eien brief bekommen bei dem zu angeben musst wieviele fernseher usw. du hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichausstuggi
08.01.2016, 20:24

@ yuyake

Da muss man/frau gar nix mehr angeben: Das ist eine Pauschale je Haushalt - egal ob TV, Radio, PC, Smartphone, Tablet, etc.

0
Kommentar von Georg63
09.01.2016, 15:29

Kein Amt bezahlt für igendjemanden den RF-Beitrag. Sozialleistungsempfänger können sich befreien lassen. Das gilt dann aber n ur für sie und nicht für alle Mitbewohner.

0

Hat Dein Vater Gebühren bezahlt? Erst mal Widerspruch einlegen und angeben, dass Du kein eigenes Gerät besitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Georg63
08.01.2016, 20:23

Geräte interessieren keinen mehr.

0
Kommentar von DieMoneypenny
08.01.2016, 20:24

Ach stimmt. Satz gestrichen. Wobei, wie war das 2013? Dann wäre es interessant ob Vater gezahlt hat.

0
Kommentar von Userin90
08.01.2016, 20:36

Mein Vater hat immer wieder gezahlt. Nur ist das nicht so das nur eine Person im Haushalt zahlt trotz der Befreiung? Oder muss ich trotzdem zahlen.

0

Anrufen, nachfragen und klären. Die Gebühren gehen nicht pro Person, sondern pro Haushalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Georg63
08.01.2016, 20:31

Da gibts nicht zu klären - die Forderung ist rechtens.

0

deine mutter hat keine befreiung weil sie sozialgelder bekommt,
sondern weil der beitragsservice ihr eine erteilt hat. wenn dem nicht so
ist, dann ist deine mutter auch nicht befreit.

wenn du noch im elternhaus lebst und keine sozialenleistungen beziehst, musst du zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist der Brief nur an dich gerichtet oder auch an deinen Ehemann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Georg63
08.01.2016, 20:31

Der Beitragsservice schreibt immer nur eine Person an.

0

Lege erst mal Wiederspruch ein,die versuchen es immer wieder auf ein dumme Tour.Wo her wollen die wissen ob du einen Fernseher hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Georg63
08.01.2016, 20:32

Sinnlos. Es interessiert niemanden mehr, ob jemand ein Gerät hat.

2

Was möchtest Du wissen?