GEZ Rechnung ohne Anmeldung und leben im Elternhaus?

8 Antworten

Wenn du die Rechnungen einfach ignorierst ist es klar das die Schulden irgendwann vollstreckt werden, hattest ja genug Zeit dich darum zu kümmern.

Wenn deine Mutter die Rundfunkgebühren bezahlt musst du nur angeben das sie schon zahlt und damit hat sich die Sache für euren Haushalt erledigt. Ist sie aufgrund von Arbeitslosengeld davon befreit musst du bezahlen (wenn du nicht auch befreit bist)

Ruf einfach bei der GEZ an und erkläre freundlich und friedlich :p

Das ging meinem mann ebenfalls so, weil er nie auf die idee kam das der GEZ zu melden und ignorierte ein jahr lang mahnungen und rechnungen bis es kurz vor der vollstreckung war.

Einen einzigen anruf habe ich getätigt und schon war der fall erledigt und die beträge komplett ausgebucht und in zukunft bekommt er auch keine berechnungen mehr. 

Wundere dich nicht wenn du dort öfter anrufen musst, die leitungen sind gut belegt, ich drückte ständig auf wahlwiederholung bis ich schließlich durchkam. Etwa 15 mal. Aber hierbei entstehen keine kosten.

Etwas weniger gehässigkeit seitens deiner mutter und dafür etwas mehr konstruktive lösungen wären sinnvoll, anstatt dass sie nur schimpft. Sicherlich musst du es nicht zahlen, aber man sollte dies der GEZ auch mal nebenbei mitteilen.

Seit dem 1.1.2013 gilt Pro Haushalt fällt einmal die Rundfunkgebühr an. Wenn du auf Schreiben des Beitragservice nicht reagierst wirst du irgendwann zwangsangemeldet und musst dann die gesamte offene Forderung zahlen oder bis zu Zwangsvollstreckung warten. Die Befreiung deiner Mutter ist für dich unerheblich. Die Befreiung gilt nur für deine Mutter und deinen Vater. 

Was möchtest Du wissen?