GEZ nicht für mehrere Monate auf einmal bezahlen?

5 Antworten

Diesem Abzockverein ist nicht an Service gegenüber dem "Kunden" gelegen. Vierteljährlich abzubuchen ist für die halt einfacher... und austreten kannst du da ja eh nicht.

Kommt darauf an welches Einzugsverfahren du hast. monatlich, vierteljährlich, halb oder einmal im Jahr.... kannst du dir aussuchen!

monatlich gibt es überhaupt nicht.

0

Es heißt schon seit längerem nicht mehr GEZ.

Eine monatliche Zahlung des Rundfunkbeitrags ist nicht möglich. Der Rundfunk­beitragsstaats­vertrag sieht generell einen vierteljährlichen Zahlungsrhythmus vor. Die Fälligkeit liegt hierbei in der Mitte eines Dreimonatszeitraums.
Alternativ kann eine vierteljährliche (52,50 Euro), halbjährliche (105,00 Euro) oder jährliche (210,00 Euro) Vorauszahlung gewählt werden.

http://www.rundfunkbeitrag.de/informationen/haeufige_fragen/index_ger.html

Darf die GEZ "nicht-gezahlte Beiträge" von meinem WG-Mitbewohner verlagen obwohl ich für die Wohnung gezahlt habe?

Hallo, mein WG-Mitbewohner wohnt seit letztem Oktober mit in meiner Wohnung. Leider hat er vergessen, sich für die GEZ-Gebühr zu befreien weil ich sie ja bereits jeden Monat bezahle und damit für die gemeinsame Wohnung abgedeckt ist. Jetzt kam ein Brief von der GEZ, dass er ihnen mehrere hundert € schuldet für die letzten Monate inkl. Mahngebühr. Darf die GEZ diese Beitragszahlungen von ihm verlagen, obwohl für die Wohnung ja von mir gezahlt wurde?? Oder muss er nur die Mahngebühren tragen, weil er sich nicht befreien hat lassen?

Wäre ganz toll wenn uns da jemand helfen kann!

...zur Frage

GEZ. Wer bezahlt? Hauptmieter oder Untermieter mit Bafög?

Guten Abend, ich habe heute einen Mietvertrag unterschrieben für 5 Monate für ein möbeliertes Zimmer als Untermieter. Ich habe dann einen Haushalt für mich alleine. Der Hauptmieter wohnt für diese Zeit bei seiner Familie zu Hause 200km weg. Meine Frage ist, wer muss die GEZ Gebühr bezahlen? Ich bekomme Bafög, also muss ich die sowieso nicht bezahlen. Falls er sie jedoch bezahlen muss haben wir ausgemacht bezahle ich sie trotzdem. Weiß jemand wie das geregelt ist?

...zur Frage

Rundfunkbeitrag statt alle 3 Monate auf einmal komplett abgezogen-Rechtliche Handhabung?

Ich habe mich im Oktober letzten Jahres bei der GEZ angemeldet ( bitte alle 3 Monate abbuchen und nur Lastschrift) weil ich einen Brief bekam, weil ich eine neue wohnung habe.

Daraufhin hatte mir die GEZ nach 2 Wochen geantwortet das sie es rückwirkend auf September machen wollen, weil ich da schon in meiner neuen wohnung gewohnt habe.

Daraufhin habe ich gleich wiederspruch eingelegt das ich mich im Oktober angemeldet habe und somit erst da bezahlen möchte. Das war das einzigste was ich wollte, nur den 1 Monat nicht bezahlen, weil ich erst ab Oktober richtig drin war. Danach hatte es mich gewundert das keine Abbuchung abgegangen sind aber vielleicht haben die mich auch vergessen.

Jetzt habe ich knapp 1 Jahr später (also heute) einen Brief erhalten wo drin steht. "Es tut uns leid das wir Ihnen so spät antworten. Wir haben die Notiz das sie schon seit September dort wohnen und deshalb möchten wir den 1 Monat auch noch haben" "Ihre Schulden bei uns betragen 230 Euro und werden sofort von Ihrem Konto abgezogen" Ich sehe zwar ein das ich es bezahlen muss aber ich habe klipp und klar gesagt das ich alle 3 Monate bezahlen will und nicht 1 Jahr nichts und dann auf einmal so will. Was soll ich machen, gibt es da irgendeine Regelung das ich irgendetwas nicht mehr bezahlen muss weil sie sich zu spät gemeldet haben oder meine anweisungen nicht beachtet haben und/oder ratenzahlung. Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Ich habe am 30.09. eine neue Wohnung bezogen und soll aber für den ganzen September GEZ Gebühren bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?