GEZ Nachzahlung, obwohl die Wohnung angemeldet ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Laß Dir von Deinem Mitbewohner seine Rundunkteilnehmernr. geben. Dann am besten dort anrufen und den Sachverhalte klären. Sollte es vorher telefonisch nicht geklappt haben, schreibe denen einfach,

Teile diesen dubiosen Gestalten einfach die für die Wohnung vergebene Teilnehmer-Nummer mit, verweise auf deine tel. Meldungen und drohe ab sofort  mit rechtlichen Konsequenzen, wenn sie die Abocker-Versuche nicht sofort beenden.

Die Mitteilung solltest du per Einschreiben schicken, da dort vermutlich alles zufällig vorloren geht, was für diese Herrschaften nachteilig sein könnte. Der Zwangs-Kunde soll ja in der Beweislast gehalten werden und als billige Grundlage gilt.... wen wundert´s.... die eigene ANMELDUNG

Vorsicht, sog. Winkeladvokaten oder z.B. manche Inkassodienste sind ja schon nicht OHNE - Gewissen ist da eine reine Deffinitionssache -  aber diese Herrschaften als GEZ-Nachfolger - auch irreführend Beitrags-SERVICE genannt -, die sind noch ein ganz anderes Kalliber !! Ich jedenfalls traue diesen Herrschaften alles zu - nur nichts Gutes !

Du musst der GEZ die Rundfunknummer deines Mitbewohners mitteilen.

nochmal schreiben, dass schon gezahlt wird, kopie des belegs mitschicken, ev alles mit einschreiben, Rückantwort.

dort mal anrufen und die Sachlage klären ...

Ignorieren kannst du die NICHT.

Schreib dass dein Mitbewohner zahlt.

Was möchtest Du wissen?