GEZ Nachzahlung als Arbeitsloser vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rückwirkend gibt es keine Befreiung. Für die Zukunft (bei Harz 4) kannst du das mit dem amtlichen Vordruck beantragen.

Für die Vergangenheit musst du nachzahlen. Irgendwann kommt der Hammer. Zu pfänden gibt es wohl eher nichts. Dann bekommst du ein Urteil und das ist dann 30 Jahre vollstreckbar. Also viel Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scharrvogel
11.09.2016, 10:48

natürlich gibts rückwirkend befreiung. hätte er bescheide der letzten drei jahre vorzuweisen, würde man ihn drei jahre rückwirkend befreien. aber selbstverständlich.

0

Die Nachzahlung wirst du nicht verhindern können, es sei denn, du bleibst die ganzen nächsten 30 Jahre ohne Einkommen. Viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du lange genug stur bleibst kannst du es am Ende absitzen! 

Musst nur durchhalten bis der Haftbefehl kommt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dimis13
08.09.2016, 23:54

Es ist immer das Problem, dass die Leute nicht sagen können was danach passiert. Angenommen ich bin verhaftet, sitze im Knast. Was jetzt? Ich kriege doch das Essen, kann schlafen, der Staat bezahlt das ganze. Gefoltert werde ich nicht (obwohl wenn es so weiter geht, in zwanzig Jahren sind wir im 4. Reich), was können sie also weiter machen? Lebenslang im Gefängnis erhalten? Das Geld kriegen ja die Schweine sowieso nicht, für den Fall kümmere ich mich darum, dass auch von meinem Vermögen nicht viel bleibt. Klingt bescheuert und naiv, aber ich bin radikal genug, um so etwas im Fall dieses Betrugservices zu machen. Alle zahlen brav und nur schimpfen im Internet, mehr passiert nix.

1

du kannst und solltest einen antrag auf befreiung stellen. du wirst dann für die zeiträume die du einreichst auch befreit, auch bis zu drei jahre rückwirkend.

die beiträge die du offen hast, müssen deinerseits bezahlt werden und wenn du dich nicht rührst werden sie eben von dir gepfändet.

ob deine vermieterin zahlt,wirst du beweisen müssen, wenn nicht, werden die schulden der vergangenheit eben fällig. negative schufaeinträge wirst du deswegen schon haben. ob gefängnis das maß deiner dinge ist, wäre deine sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
11.09.2016, 11:05

Vermieterin zahlt? Wo lebst du? Je Haushalt ist der Rundfunkbeitrag zu leisten. Sicher gehört der Mieter nicht zum Haushalt der Vermieterin, oder?

0

Was möchtest Du wissen?