GEZ, ich muss bis April bezahlen ziehe aber Ende März aus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Sybers123,

du solltest vorläufig den vollen Betrag bis zum Fälligkeitsdatum zahlen.

Das heißt aber nicht, dass dein Geld dann weg ist. Solang du deine Abmeldung schriftlich per Post / Fax beim BS bekannt gibst und diese auch in 03/17 dort noch eingeht wirst du mit Ablauf März´17 abgemeldet. Der April kannst du dir dann natürlich erstatten lassen.

Einfach ein formloses Schreiben aufsetzen:

Betreff: Abmeldung aufgrund Umzug / Meine Beitragsnummer XXX XXX XXX

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich ziehe zum 01.04.2017 zu einem Freund, welcher unter der Beitragsnummer XXX XXX XXX bereits Rukndfunkbeiträge zahlt und möchte mich daher abmelden.

Bitte überweisen sie mir zuviel bezahltes auf folgende Bankverbindung:

IBANXX XXXX XXXX XXXX XXXX 

Mit freundlichen Grüßen

 

Auf der Homepage "Rundfunkbeitrag" kannst Du Dich abmelden, indem Du Deine Beitragsnummer bereithältst und angibst, das Du zu einem anderen Beitragszahler ziehst.

Was mit zu viel bezahlten Beiträgen ist, müsstest Du Dich auf derselben Seite schlau machen.

Nur wenn du zu einem Freund ziehst, der schon den Rundfunkbeitrag zahlt, kannst du dich abmelden. Dabei Name, Adresse und Beitragsnummer des Freundes angeben, die evtl. vom Beitragsservice noch geforderte Meldebescheinigung kannst du nachreichen. Die Abmeldung wirkt zum Ende des Monats, in dem die Abmeldung beim Beitragsservice eingeht. Du solltest dich also noch im März abmelden. Den zuviel gezahlten Rundfunkbeitrag für April bekommst du erstattet.

Wenn du allerdings nur in eine neue Wohnung umziehst, für die du selbst den Rundfunkbeitrag zahlst, dann musst du dich mit dem Formular für Änderungen beim Beitragsservice ummelden. Der Beitrag für April gilt dann eben schon für die neue Wohnung.

Was kann ich gegen die GEZ machen,ich möchte nicht bezahlen weil es nicht rechtens ist,aber sie stalken mich,jeden dritten Tag ein Brief?

...zur Frage

Rundfunkbeitrag auch monatlich zahlen - was tun?

Hallo...

und die GEZ hat zugeschlagen! Ich habe einige Fragen und hoffe jemand kann mir diese beantworten.

im Februar 16 bin ich in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt muss ich rückwirkend vom 02.2016 - 06.2016 87,50€ zahlen. Ich wollte alle drei Monate eigentlich bezahlen aber die haben einfach 5 Monate genommen kann mir das jemand erklären?

So und ich möchte in Zukunft monatlich den Beitrag an die überweisen! Es passt mir finanziell besser als so hohe Beträge von über 50€ an die zu zahlen. Ist das rechtlich möglich oder können die mir eine Strafe anhängen wenn ich das tue? :/ Hat das rechtliche Konsequenzen? Eigentlich dürfen die nicht meckern. Ich zahle ja aber nicht wie die das wollen alle 3 Monate sondern monatlich.

So muss jetzt einen fetten Betrag nachzahlen und das ist einfach viel zu viel.. Ich verstehe nicht wieso die mir nicht schon eher eine Rechnung geschickt haben. Im April zb dann wären das genau drei Monate! Febr, März und April. Aber nein die fügen noch den Mai dazu und den Juni! Verstehe ich nicht. Ich habe auch keinen Brief von denen bekommen mit einer Rechnung.. Und als ich diese Wohnung angemeldet hatte habe ich angegeben das ich den Beitrag überweise und alle drei Monate zahle. Hat sich jetzt bei mir geändert da ich jeden Monat zahlen will.

Hat das von euch jemand schon gemacht und hat sich die GEZ dann gemeldet? Die wollen schon genug Kohle von uns abzapfen und dann wollen die auch das wir das so zahlen wie die das gerne hätten! Saftladen!!

Wann wird der Sch*** endlich abgschafft?

Danke für jede Antwort..

Lieben Gruß

L.

...zur Frage

muss ich weiterhin gez zahlen auch wenn ich ab märz 2017 kein programm mehr empfangen kann?

heute sah ich im fernsehen , das ich ab märz 2017 mit meiner schüssel kein programm mehr empfangen kann. aber dann fällt doch auch die gez schutzgeldzahlung weg , oder ??

...zur Frage

An-/Ummeldung: Was ist der Einzugstermin, der Mietbeginn im Vertrag oder der Tag des Umzuges?

Hallo, ich habe einen Mietvertrag zum 1.2.2015 geschlossen. Mein alter Mietvertrag läuft nun aber auch noch drei Monate und dort wohne ich auch noch. In der neuen Wohnung wird renoviert und die Möbel kommen erst Ende März. Von daher werde ich dort erst dann ab April wohnen können. Welchen Termin ist denn dann der rechtlich relevante Einzugstermin? April oder Februar? Auch GEZ muss ich ja zu einem Termin anmelden - nur wenn ich noch nicht dort bin...? Herzlichen Dank im voraus!

...zur Frage

GEZ nicht bezahlen,was ist die Konsequenz?

bisher war ich befreit von der GEZ Gebühr,da ich Studentin bin und Bafög bezogen habe,leider bekomme ich nun kein Bafög mehr und müsste dei GEZ Gebühr bezahlen, was passiert wenn ich die Briefe einfach ignoriere und nicht zahle?

...zur Frage

Kann ich Rundfunkgebühren auch in bar bezahlen?

Guten Abend,

da ich überhaupt nicht einverstanden mit der GEZ bin habe ich mir überlegt das ich es eventuell Bar bezahlen möchte somit müssten die jemanden vor meine Tür schicken.

Das wird denen villt. keine 17.50€ wert sein.

MfG

Freue mich auf antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?