GEZ Gebühren alte Schulden

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ganz wichtig, Ehepaare haften nicht gegenseitig für ihre Schulden.

Anderseits, wenn die Frau nicht zahlt dann bekommt sie einen Schufa-Eintrag und sowas kann einem das leben schwer machen. Man bekommt dann schwer einen neuen KRedit, schwer eine neue Wohnung und schwer einen neuen Handy-Vertrag.

Also besser ist, wenn der Mann der Frau das Geld gibt und die Schulden werden bezahlt. Wegen ein paar Hundert 100 muss man sich doch nciht das Leben versauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gangsterjaeger 02.04.2013, 12:34

Ehepartner haften dann fuer die Schulden des anderen, wenn sie die sog. "Zugewinngemeinschaft" bilden, das ist bei den meisten der Fall. Haben sie allerdings Guetertrennung vereinbart, gilt der gegenseitige Haftungsausschluss.

0

wie unten bereits erlaeutert, kann der Ehemann durchaus zur Kasse gebeten werden, muss aber deshalb nicht gleich seine Vermoegensverhaeltnisse offenlegen. Das muss er erst, wenn er sich weigert zu zahlen, weil er vielleicht auch nicht viel hat/verdient, aber das ist ja hier wohl nicht der Fall. Und 'so einfach' kann das der Gerichtsvollzieher auch nicht, dazu bedarf es weiterer behoerdlicher/gerichtlicher Schritte - es wird dann aber immer teurer.

Ab 1.1.13 sieht das beim Rundfunkbeitrag aber anders aus, da jeder Bewohner eines Haushalts gesamtschuldnerisch dasteht: zahlt der eine nicht, ist der andere dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?