GEZ-Gebühr, wenn man im Ausland wohnt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zur Zeit werden die Rundfunkgebuehren ja noch geraeteabhaengig faellig. Hierfuer ist es allein entscheidend, ob den Empfang ermoeglichende Geraete bereitgehalten werden oder nicht. Dabei kommt es nicht darauf an, ob man diese auch nutzt bzw. nutzen kann oder nicht. Entscheidend ist allein das Vorhandensein der geraete. So hat auch das Verwaltungsgericht Trier am 24.04. 2008 entschieden, dass ein laengerer Auslandsaufenthalt keine Auswirkung auf die gebuehrenpflicht hat (Az.: 2 K 932/07.TR).

Ab 2013 kommt nun die sog. "Haushaltsabgabe". Dann wird gerade nicht mehr auf das Vorhandensein von empfangsbereiten Geraeten abgestellt sondern einzig und allein auf den jeweiligen Haushalt. Es spielt dann keine Rolle mehr, ob dort ueberhaupt empfangsbereite Geraete vorhanden sind oder nicht. Die Gebuehrenpflicht entsteht bereits dadurch, dass man einen Haushalt unterhaelt. Folglich kann es dann erst recht keine Rolle mehr spielen, ob man dort vorhandene Geraete ueberhaupt nutzt oder nutzen kann. Entscheidend ist allein der Haushalt selbst. Und der ist ja auch noch da, wenn du dich selbst im Ausland aufhaeltst. Also musst du auch dann die sog. Haushaltsabgabe zahlen.

Dabei kommt es uebrigens auch nicht darauf an, ob du dort auch gemeldet bist. Entscheidend ist, ob du tatsaechlich einen Haushalt unterhaeltst oder nicht. Meldest du also den Wohnsitz ab ohne diesen auch tatsaechlich aufzugeben, bleibst du weiterhin gebuehrenpflichtig.

vulkan17 26.03.2012, 00:39

Danke, war sehr aufschlußreich. Möchte nur mal wissen, nach welcher Gesetzesgrundlage so ein Abgabe möglich ist. Für etwas zu kassieren, was, z.B. nicht existiert, ist eigentlich schon ein starkes Stück. Aber mal so nebenbei. Wenn ich abgemeldet bin, dann kann die GEZ auch schwerlich feststellen, ob ich einen Haushalt habe oder nicht.

Zur Zeit zahle ich ja auch keine Gebühren, da ich meinen Fernseher nicht mehr im Haus habe und mein Laptop ist hier im Ausland. Mit meinem Handy kann ich nur telefoieren und ein Radio habe ich nicht mehr. Ich bin ja auch gern bereit zu bezahlen, wenn ich in Deutschland die Sender nutze, aber wenn ich es nicht kann................

irgendwie ist das ein krankes System.

Gruß vom Vulkan

0

selbst wenn man sich überwiegend im Ausland aufhält und hier in Deutschland einen Wohnsitz hat und in der nicht bewohnten Wohnung Rundfunkgeräte zum Empfang bereit hält, so muss man zahlen.. es ist klar, dass man in Abwesenheit nicht TV guckt, aber die Geräte stehen zum Empfang bereit. Am besten immer abmelden und beim Heim kommen wieder anmelden..

vergiss es...die gez ist ein ganz übler haufen.... wollen sogar gebühr für nen kaputten tv im keller... "man könnte ihn ja reparieren"

FremderFreund 25.03.2012, 03:14

hallo,

hahaha du könntest den GEZ typen auch erschlagen aber wirst trozdem nicht schonmal ins gefängniss gesteckt. naja von denen wird man halt abGEZockt...

0

warum kannst du das laptop nicht einschalten, und auf langwelle bekommst du weltweit z.b. den deutschlandfunk?

Was möchtest Du wissen?