GEZ droht mir mit 1000,-€ Strafe obwohl kein Gerät vorhanden ist, was tun?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Einfach der GEZ nochmals versichern das Du kein Gerät bereithälst und das Du bei weiteren Anschuldigungen das ganze an deinen Anwalt gibst. Dann sollte Ruhe sein.

Bitte beachte falls du dennoch ein Gerät unterhälst bist du verpflichtet dieses auch anzumelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meinem Freund war das auch so, jedoch hat er einem GEZ ler die Tür wieder geschloßen und wurde ca 6 Wochen später ohne Vorankündigung 1000 euro vollstreckt, wie beim finanzamt. Die Gez macht wohl jetzt kurz vor der Haushaltspauschale ernst und erfasst so jeden, damit später bei der Haushaltspauschale einfacher gehandhabt werden kann, bringt Geld und macht Sinn, früher wurde man abgemahnt und es kam nichts und nun schreiben die Gezler nach jeder geschloßenen Tür eine eidesstattliche Versicherung die eingereicht wird und vollzogen wird, so läuft das nun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. WENN du kein Gerät hast,also kein Radio (Radiowecker), TV, internetfähiges Gerät wiePC oder Handy, DANN kannst du denendas getrost mit Verweis auf deine belegte Abmeldung mitteilen.

  2. BaföG-Bezug bedeutet ja auch GEZ-Befreiung für die Dauer des BaföG-Bezuges, soweit ich weiss. ABER: Man MUSS die Befreiung IM VORAUS beantragen, für die Vergangenheit läuft da gar nix! Also vor Gericht den BaföG-Bescheid zücken würde dir ggf nicht helfen!

  3. Wenn die kontrollieren kommen... dann ruhig rein lassen, OBWOHL du dazu nicht verpflichtet bist... aber nur in Anwesenheit einer dritten Person (Nachbarin oder so). Und glaub mir, die kommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verweise auf den schriftverkehr, die abmeldung und den beleg für die entsorgung des gerätes mit der bitte dir keine post bzgl einer anmeldung mehr zukommen zu lassen.. diese briefe sind standardschreiben.. meine oma hat vor einiger zeit auch ein solches schreiben erhalten, obwohl sie seit jahrzehnten "kunde" ist und fleissig für tv und radio bezahlt.. wenn du dir keiner schuld bewusst bist und keine geräte hast weise sie ein letztes mal drauf hin und irgnoriere dann die briefe..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sitzt Du jetzt im Internetcafè? Irgendein Gerät in Deinem Besitz, mit welchem Du auf's www zugreifen kannst, begründet einen Anspruch der GEZ! Da reicht schon ein internetfähiges Handy, selbst wenn Du keinen passenden Tarif dazu hast... Solltest Du aber wirklich kein derartiges Gerät besitzen, auch kein Radio oder Autoradio etc., kannst Du das Schreiben der GEZ getrost ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brokoli1
05.10.2010, 15:07

Ähm,für Computer etc. braucht man kein GEZ bezahlen,das wurde so festgelegt. Nur für Fernseher udn RAdios!

0

Und auf welche Weise hast du deine Frage ins Internet gebracht?

.

Offenbar hast du dazu einen internetfähigen PC, Notebook, UMTS-Handy oder ähnliches verwendet.

Solche Geräte aber, die als "Neuartige Rundfunkgeräte" bezeichnet werden, musst du seit dem 01.01.2007 bei der GEZ anmelden, sofern du nicht bereits andere, "normale" Empfangsgeräte (Radio, Fernseher) angemeldet hast.

Die Gebühr für diese Geräte beträgt monatlich 5,76 Euro (das ist die Gebühr, die auch für ein Radio gezahlt werden muss, wenn kein Fernsehgerät vorhanden ist).

.

Wenn du allerdings auch solche Geräte nicht besitzt (deine Frage also mithilfe des Gerätes deines Nachbarn, auf deiner Arbeit oder sonst außer Haus gestellt hast), dann brauchst du auch keine Gebühren zu zahlen.

Teile dann der GEZ mit, dass du keinerlei anmeldepflichtige Geräte besitzt und dass du einem GEZ-"Kontrolleur" jederzeit zum Zwecke der Überprüfung Einlass gewähren wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hab ich auch..bei mir sind sie mittlerweile bei knapp 1500 euro. ich habe es so gemacht,dass ich alles nur noch per fax rausgeschickt hatte. die sendeberichte können alles belegen. solltest du nachweise haben,alles beweisen,mach dir keinen kopf. ich würde die nochmal anschreiben(per einschreiben)oder anfaxen,nochmal alles erklären,evtl nachweise in kopie beifügen und juut is.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast keinen Fernseher, kein Radio, auch nicht im Auto und keinen internetfähigen PC?

Du tust mir leid.

Aber in dem Fall kannst Du den Schrieb von der GEZ einfach ins Altpapier werfen. Oder wenn Du es aufbringen kannst schreib zurück das Du momentan kein anmeldepflichtiges Gerät hast aber gerne darauf zurück kommst wenn Du dir wieder eines anschaffst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass Dich nicht einschüchtern. Wenn Du kein Gerät bereithältst, musst Du keines anmelden.

Und wenn niemand Dir das Gegenteil beweisen kann, gibt's auch keine Strafe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du ein Auto?

Das Autoradio must Du dann auch ausbauen.

Ansonsten, wenn DU nichts mehr hast, hast Du nichts mehr. Und die normalen Gez Heinis brauch man ja auch nicht reinlassen, kann die sogar vom Hof jagen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lade Sie Dir zum Kaffeetrinken nach Hause ein, sollen sie sich doch überzeugen daß Du nichts zu verbergen hast - ansonsten... Advokat ist Anwalts Liebling - die Androhung von rechtlichen Schritten sollte doch hoffentlich Wirkung zeigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

anscheinend hast du ja doch ein Gerät. Ein internetfähiger PC ist auch anmeldepflichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeisterGlanz
05.10.2010, 09:44

Das würde ich den Verfassungsrichter entscheiden lassen.

0

Du schreibst:

Ich habe wegen Umzug bei der GEZ gekündigt und habe denen belegen können, dass ich kein Gerät mehr zur Verfügung habe...

Radio? Fernseher? unklar...

Wenn du in deinem PKW ein Radio hast, musst du auch etwas zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib Ihnen zurück das du kein Gerät hast und verweise auf den von dir erbrachten Beweis.

.

Die Verbecher versuchen alles um an deine Kohle zu kommen, laß dich nicht einschüchtern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeisterGlanz
05.10.2010, 09:42

Spar dir den Brief, oder nur auf Nachporto.

0

Wenn du wirklich kein Gerät hast, dann kannst du die getrost ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brandenburg
05.10.2010, 11:50

..und wenn die GEZ trotzdem nicht locker lässt, die Sache einem Anwalt übergeben und Strafanzeige in Erwägung ziehen. Im übrigen wäre die Frage interessant, auf welcher Gesetzesgrundlage (Paragraphen, etc...) die GEZ ihre 1000 Euro-Strafe begründet und ob sie dieses überhaupt darf.

0

In den Müll damit.

Was du nicht hast kannst du nicht anmelden.

Sollen die doch schreiben, die können dir gar nichts.

Oder zu nem Anwalt und gleich auf unterlassung klagen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ignorieren. Das habe ich auch schon bekommen. Es ist nichts passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeisterGlanz
05.10.2010, 09:43

Ich hab allerdings Geräte. Ich würde es sogar zum Prozess kommen lassen und dann in aller Ruhe meinen Bafögbescheid herausholen.

0
Kommentar von MeisterGlanz
05.10.2010, 09:43

Nach diesem Brief kommt keiner mehr.

0

Das sind Verbecher! Einfach ignorieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JotEs
05.10.2010, 10:16

Verbrecher?

.

So ein Unsinn.

.

Die GEZ ist eine öffentlich-rechtliche Einrichtung, deren Existenz durch den Rundfunkgebühren-Staatsvertrag rechtlich gesichert ist.

Die GEZ wird von den öffentlich-rechtlichen Landesrundfunkanstalten und dem Deutschlandradio betrieben. Diese sind Gläubiger der gesetzlich festgelegten Rundfunkgebühren und sind durch den Staatsvertrag berechtigt sind, den Gebühreneinzug auf eine andere, öffentlich zu benennende Stelle zu übertragen. Diese Stelle ist die GEZ.

.

Du bist nun einmal durch Gesetz zur Zahlung von Rundfunkgebühren verpflichtet, genauso wie du verpflichtet bist, z.B. Steuern zu bezahlen.

Wenn du damit nicht einverstanden bist, dann schimpfe nicht auf die GEZ, sondern auf die Politik.

.

Und nein, ich habe nichts, aber auch gar nichts mit der GEZ zu tun (außer, dass auch ich Gebühren zahle).

Ich informiere mich aber lieber, bevor ich mich mit unsinnigen Beschimpfungen möglicherweise lächerlich mache ...

0

Schmeiße den Wisch in den Müll.

Die GEZ will dir nur Angst machen, und das sind unlautere Methoden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loco11
08.01.2011, 14:55

Ab 2013 gibts eh ne Zwangsabgabe....

0

Was möchtest Du wissen?