Gez betrug melden?

7 Antworten

Ganz schön feige findest du das nicht? Aus Rache so etwas zu machen ist aller unterste Schublade. Bei Straftaten sehe ich das anders aber bei solchen Ordnungswiedrigkeiten muß das wirklich nicht sein

wer sagt denn dass es aus Rache ist? der fragesteller fragt doch nur nach was ihr davon haltet?

0
@LadyJeanny

Sie war mit demjenigen den sie anschwärzen will zusammen, das hört sich für mich nach einem Rosenkrieg an. Da muss nicht immer explizit etwas von Rache stehen um auf den Gedanken zu kommen das es hier um Rache geht.

0

Nein, der GEZ bestimmt nicht. Wozu soll das auch gut sein ? Selbst mir einer dortigen Meldung muss er noch lange keine Gebühr bezahlen.

Vielleicht bist du sauer auf den anderen aber ihn so eins auszuwischen ist echt mies. Und wer weis vielleicht zahlt er ja und du weißt es nur nicht oder er muss gar nicht bezahlen.

Gez-Gebühren in einer Wohngemeinschaft?

Hallo zusammen,

ich wohne seit dem 01.10.2017 in einer Wohngemeinschaft. Mein Mitbewohner zahlt bereits die GEZ Gebühren. Jetzt habe ich von denen auch Post erhalten.. Leider kenne ich mich mit dem Thema nicht gut aus.

Muss ich darauf reagieren? Die müssten doch wissen, dass unser Haushalt schon die Gebühren zahlt und die Gebühren werden doch pro Haushalt angefordert oder nicht?

Vielen Dank für eure Antworten.

Lg

...zur Frage

GEZ Gebühren zahlen bei gemeinsamen Haushalt?

Wir haben ein eigenes Haus und wohnen zusammen mit unserer Tochter und deren Familie in dem Haus. Jetzt verlangt plötzlich die GEZ, dass sowohl wir als auch die Familie unserer Tochter GEZ Gebühren zahlen sollen. Unsere Tochter zahlt GEZ. Ist es korrekt, dass nun auch meine Frau uns ich GEZ Gebühren zahlen, obwohl wir eine Familie sind?

...zur Frage

Muss man nach Umzug der GEZ die neue Adresse mitteilen?

ich hab fleißig meine gebühren gezahlt, muss ich mich jetzt bei der gez melden oder bekommen die das automatisch mit? oder bin ich jetzt auf einmal ein gebührenpreller?

...zur Frage

GEZ - selbst melden?

Hallo!

Meine Mitbewohnerin, die immer die GEZ-Gebühren gezahlt hat, ist nun ausgezogen. Nun bin ich mir unsicher, ob ich einfach warten kann, bis die sich selbst melden und mir so die Gebühren bis dahin sparen kann oder ob ich verpflichtet bin, mich selbst zu melden und dementsprechend auch rückwirkend Gebühren verlangt werden können. Wie ist das also nun? Wenn sie rückwirkend Gebühren verlangen: Wie lange rückwirkend geht das?

...zur Frage

kann man, wenn man nachweislich n halbes Jahr nicht in Deutschland ist, z.B. im Urlaub oder im Ausland arbeitet, das Bezahlen der GEZ-Gebühren für diese Zeit?

aussetzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?