GEZ-befreit, aber Bafög-Antrag ist noch nicht da. Wie vorgehen?

3 Antworten

Du kannst dich jetzt normal anmelden und dann sofort nach Erhalt den BAföG-Bescheid mit deinem Befreiungsantrag einreichen. Da dann die Bearbeitung noch etwas dauern wird, wirst du erst mal zahlen müssen, bekommst aber nach der Befreiung alles erstattet. Die Alternative ist, dass du jetzt einen vorsorglichen Befreiungsantrag stellst, mit dem du versprichst, den BAföG-Bescheid sofort nach Erhalt nachzureichen. Mit dem Befreiungsantrag hast du dich gleichzeitig angemeldet, musst aber erst einmal nichts zahlen. Du wirst dann auch noch vom Beitragsservice daran erinnert, den BAföG-Bescheid vorzulegen. Das ist also die eindeutig bessere Variante.

Vielen Dank :) Ok, ich versuch das mal mit der zweiten genannten Variante

0

ganz einfach, du stelllst einen vorsorglichen antrag auf befreiung und dann hast du vier monate zeit die unterlagen reinzureichen.

weiterhin musst du allerdings die beiträge bezahlen. wenn die befreiung bewilligt wird, dann kannst du die beiträge zurückerstattet bekommen.

wenn du nicht zahlen willst oder mußt, brauchst du dich auch nicht anzumelden. Umgekehrt: Um die Befreiung zu erlangen, mußt du den entsprechenden Antrag mit Anlage (Bafögbescheid)  einreichen.

Das weiß ich und nein, ich will mich nicht drücken. Ich wollte nur wissen wie ich das machen soll. Ich habe noch keinen Bafögbescheid bekommen.

0

deine antwort ist völlig falsch. er muss sich anmelden, das ist seine meldepflicht. tut er es nicht, meldet man ihn irgendwann zwangsan. das ist dann alles viel komplizierter.

0

Was möchtest Du wissen?