GEZ als Azubi, trotz BAB?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du BAB - bekommen hast musst du nicht zahlen,selbst wenn du versäumt haben solltest die Befreiung zu beantragen,dann geht das seit dem 01.01.2017 auch rückwirkend für 3 Jahre !

Lege fristgerecht schriftlich einen Widerspruch ein und weise noch einmal nach das du in Ausbildung warst und BAB - bezogen hast.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst wohl die Befreiung beantragen müssen, doch geht das nicht rückwirkend und wenn Du das nicht rechtzeitig gemacht hast und die Dich wirklich ohne Antrag für den Zeitraum befreit haben, dann kannst Du glücklich sein. Natürlich sind die telefonisch eher schlecht zu erreichen, denn die werden wahrscheinlich über das Telefon übel beschimpft und die möchten das nicht. 

Die habe übrigens eine Website und ganz bestimmt ist es möglich, dass man die per Mail anschreiben kann oder man schreibt einen Brief und sendet den per Post an die und dann sollte man auch alle Briefe von denen öffnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeanNaya
19.06.2017, 09:44

Ich habe damals meine BAB Befreiung zuschicken lassen. Warum soll ich jetzt dann doch zahlen? Ergibt ja keinen Sinn, dass ich erst bereit und nun nicht befreit worden bin? Schließlich kommen in 2 Monaten keine 200€ zustande. Steht ja auch drauf, dass ich meinen Rundfunkübertrag nicht gezahlt habe, aber warum sollte ich, wenn ich befreit gewesen bin?

0

Wenn du als Empfänger von BAB von der Beitragspflicht befreit worden bist, dann hast du darüber einen Befreiungsbescheid erhalten. Diese Bescheide sind immer befristet. Rechtzeitig vor Ablauf der Frist hättest du einen Folgeantrag mit dem aktuellen BAB-Bescheid stellen müssen.

Wenn man dir nur gesagt hat, dass du befreit werden kannst und keinen schriftlichen Antrag auf Befreiung gestellt hast und daher auch keinen Befreiungsbescheid hast, dann bist du in Wahrheit noch gar nicht befreit.

In beiden Fällen beantragst du jetzt rückwirkend mit den entsprechenden BAB-Bescheiden als Nachweis noch die Befreiung. Seit Anfang dieses Jahres kann man sich auch rückwirkend, maximal für 3 Jahre, befreien lassen.

Die Leute beim Beitragsservice sind nicht dumm, sondern handeln nach den ihnen vorgegebenen gesetzlichen Vorschriften. Probleme entstehen meist durch die Bürger, die die sie betreffenden Vorschriften nicht kennen, diese aber kennen müssten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal auf der Webseite von der GEZ. Da gibts alle Infos und gleich die Vordrucke zum Befreien, wenn Du es nicht zahlen musst. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?