GEZ- Vollstreckung bei Studentin?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als ich meinen letzten Bafög-Bescheid bekam, bekam ich nebst der Satz-Änderung auch einen Brief für die GEZ mitgeliefert, in der das Bafög-Amt erklärt, dass ich Studentin bin und mit dem xx.xx.xxxx von den GEZ-Gebühren befreit bin. Normalerweise müsstest du das auch bekommen haben. Wenn nicht, dann bei deiner Bafög-Stelle anrufen, nachhaken und dann müssten sie dir sowas ausstellen. Das reichst du bei der GEZ ein und zeigst denen nen Dicken. Lass dich da nicht irritieren. Wenn der Typ während deines Studiums zu dir kam, bist du befreit. Und am besten ist es, wenn du denen überhaupt nichts mehr steckst, was du so alles besitzt, sondern denen nur noch mitteilst, dass der Laptop kaputt ging oder der TV nicht mehr existiert. Was du besitzt, geht denen nichts an und bringt dich nur in unnötige Stresssituationen. Und für die Zukunft; solche Leute gehören nicht in eine Wohnung eingeladen. Wenn du dich überrumpelt fühlst, dann sag, du bist auf dem Sprung und hast keine Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Erfahrung zeigt, dass es verdammt schwer bis unmöglich ist irgendwas rückwirkend zu ändern. Geh mal auf die Homepage von GEZ. Dort findest du alle Informationen zur Befreiung von der GEZ. Und als erstes würde ich sowieso den Fernsehr und das Laptop wieder abmelden mit der Begründung, dass es verkauft wurde. Dann kannst du dir über weitere Schritte Gedanken machen.

Und es ist eigentlich total egal, ob du einen Fernseher nur zum DVD schauen hast oder damit auch TV empfängst. Der Fernseher ist ein Empfangsgerät und damit gebührenpflichtig. Wenn man einen Fernseher wirklich nur zum DVD schauen hat, dann muss man den TV-Eingang verplomben lassen und sich einen Nachweis geben lassen, den man an die GEZ schickt. Dann erst ist der Fernseher befreit.

Ich persönlich zahle gerne GEZ. Und ich freue mich darauf, wenn 2013 alle Schwarzfernseher auf einmal zur Kasse gebittet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle dir, dich an das Bafög-Amt zu wenden. Die wissen, wie in solchen Fällen vorzugehen ist. Hast du denen von der GEZ shcon irgendeinen Bafög Bescheid zukommen lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kannst Du den nur reinlassen???? Ich denke, mit Deinem Befög-Bescheid bist Du auch rückwirkend befreit, aber die GEZ wird natürlich versuche, die Kohle bei Dir abzugreifen. Geh am besten mal zur Verbraucherzentrale und lass Dich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Befreiung bei der GEZ geht grundsätzlich NICHT rückwirkend! hab ich selebr 2x durch... ARGE hat bescheid zu spät geschickt und ich "dürfte" jeweils den einen monat GEZ zahlen.

  2. Es ist unerheblich, wofür du die geräte nutzt. Du hast sie, also musst du zahlen.

  3. Die GEZ wird mahnbescheid erwirken udn kann 30 jahre lang vollstrecken lassen.

Mein Tipp:

Mit dem BaföG-Bescheid sofort zum Rathaus udn Befreiungsantrag stellen (für die zukunft). Für den Rückstand ratenzahlung vereinbaren... denn du wirst das zahlen MÜSSEN, leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mir gehts grad genau so? was hast du dann gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?