GEZ Beitragsnummer nachreichen möglich?

2 Antworten

Du musst mal die Bestimmungen durchlesen.

Dann die Mitbewohner fragen, wie es bei denen ist. Wenn die keine GEZ zahlen müssen, dann reicht es wenn du die Nummer nachreichst.

Soweit ich aber weiss gilt das Wohnungsprinzip.

Ihr seid eine WG und keine Lebensgemeinschaft. Somit hat jeder seinen eigenen Wohnbereich.

Die könnten, so verstehe ich das, also jeden von euch einzeln in die Pflicht nehmen. MfG

Danke für die schnelle Anwort. Werde mich wohl mal morgen an die werten Damen und Herren des Rundfunkbeitrages wenden. Weißt du zufällig auf welchem Weg das am schnellsten und unkompliziertesten geht ? :)

0
@Coookie4637

E-Mail, habe ich auch schon gemacht, allerdings in einem Sterbefall.

MfG

0

Es ist ganz einfach: da bereits einmal für die Wohnung bezahlt wird, muss du nicht ein weiteres Mal bezahlen. Da der Beitragsservice nicht weiss, dass du in einer WG wohnst, für die schon gezahlt wird, kannst du leicht aus der Sache raus: du schreibst an den Beitragsservice, dass du in einer WG wohnst und dass unter der Beitragsnummer (9-stellig) bereits von deinem Mitbewohner XY (seinen Namen angeben) für die Wohnung bezahlt wird. Dann kommst du rückwirkend raus.

Muss ich für die alte Wohnung noch die GEZ Gebühren zahlen?

Hey, sorry erstmal für den blöden frage Text.

meine frage lautet. Ich wohne seit dem 1.8.2015 in einer WG in der bereits ein Beitragszhaler Wohnt mit dem ich den RUndfunkbeitrag immer teile. Meine alte Wohnung habe ich allerdings nicht abgemeldet weil ich dachte, durch das Einwohnermeldeamt wüssten die bescheid dass ich nun woanders wohne, wo bereits ein Zahlr registriert ist. Nun bekam ich ein schreiben von der GEz in dem stand dass noch ein betrag von 52,00€ offen ist für Juli - September.

Muss ich nun die 52 € Zahlen oder lediglich nur 17,50 € da ich ja seit dem 01.08.2015 bei einem Beitragszahler wohne?

das schreiben für das abmelden der alten wohnung habe ich erst vor kurzem fertig gemacht und würde dieses am Monatg los schicken.

...zur Frage

WG-Mitglieder die gleiche GEZ-Beitragsnummer?

Hallo,

ich bin in eine 4rer-WG eingezogen. Mit mir ist noch jemand eingezogen, sie hat sich früher umgemeldet und vor 3 Tagen GEZ-Post bekommen. Daraufhin habe ich mich auch schnell umgemeldet, da ich die einzige bin, die BaFög bekommt und somit unseren Haushalt von der GEZ-Gebühr befreien kann. Beim Antrag muss ich meine Beitragsnummer angeben, die ich aber noch nicht habe. Muss ich jetzt warten, bis auch ich Post bekomme, oder kann ich die Nummer aus dem Brief nehmen, die meine Mitbewohnerin bekommen hat, da wir ja im selben Haushalt wohnen? Das weiß das Rundfunkamt aber nicht, da in diesem Haus ja viele Wohnungen sind, also würde ich wahrscheinlich erstmal eine andere Beitragsnummer zugewiesen bekommen, oder?

Die Person, auf die der GEZ-Kram vorher lief, ist ausgezogen.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Wo finde ich die Beitragsnummer für die GEZ?

Ich wohne derzeit im betreuten EInzelwohnen und bin somit von der GEZ befreit, muss allerdings erst den Antrag dafür stellen. Habe dazu ein Formular im Internet gefunden und muss dort meine Beitragsnummer angeben. Doch wo finde ich diese Nummer, habe noch nie ein Schreiben der GEZ erhalten etc.

...zur Frage

GEZ bezahlen als Untermieter?

Hallo, ich wohne seit 3 Monaten zur Untermiete in einer 3er-WG. Alle Hauptmieter verbringen ein Semester im Ausland, sodass die WG komplett neu ist. Da keiner der eigentlichen Hauptmieter sich beim Einzug umgemeldet hat, musste ich als Untermieter die GEZ letztens bezahlen. Ich sehe es aber nicht ein, die GEZ alleine zu tragen, nur weil ich mich als einziger umgemeldet habe. Kann ich von dem eigentlichen Hauptmieter, der mir sein Zimmer für eine gewisse Zeit vermietet hat, verlangen, dass er mir den Betrag zurückgibt oder, dass ich die Miete für einen Monat kürze?

...zur Frage

GEZ-Wohnung mieten und trotzdem nur bei den Eltern gemeldet sein?

Ich habe im Studentenwohnheim ein Zimmer gemietet, vorher wohnte ich bei meinem Freund, der für die Wohnung GEZ gezahlt hat. Jetzt müsste ich selbst GEZ zahlen. Was passiert, wenn ich meinen Wohnsitz einfach wieder bei meinen Eltern melde? Diese zahlen für ihre Wohnung ja GEZ und ich könnte die Beitragsnummer auch für mich angeben. Ist es zulässig, dass ich eine Wohnung miete und mich in dieser Stadt gar nicht melde?
Mir ist schon klar, dass man für jede Wohnung GEZ zahlen muss, aber die GEZ prüft ja nur wo man gemeldet ist und nicht wo man überall einen Mietvertrag abgeschlossen hat.

...zur Frage

GEZ zahlen obwohl Eltern befreit sind?

Hallo wünsche ein frohes neues Jahr !

Habe einen Brief von der Stadtverwaltung bekommen.

VOLLSTRECKUNGSANKÜNDIGUNG ( GEZ / Rundfunkbeiträge )

Folgende Situation: - Meine Mutter "lebt" von der ARGE und ist somit befreit ( Bestätigung liegt vor )

Ich ( 27 Jahre wohne "noch" bei meiner Mutter ( gleicher Haushalt )), aber nun habe ich eine Rechnung in Höhe von 749,77 € erhalten ? - Habe weder ein Einkommen, noch "lebe" ich von Hartz4 - Habe weder pfändbare Gegenstände oder ähnliches & den offenen Betrag kann ich leider auch nicht sofort zahlen.

Bin ich nicht auch "befreit" wenn ich bei meiner Mutter wohne ? -Mietvertrag läuft auf die Mutter- Ich lebte in dem Glauben da meine Mutter befreit ist, auch ich keine Gebühren zahlen muss, da keine eigene Wohnung.

Also was am besten tun ?

**- Mich arbeitssuchend melden ? Und mich von der GEZ/GEBÜHR rückwirkend befreien lassen ?

Gibt es einen Weg der Forderung zu "entkommen" ? Oder ist eine Ratenzahlung möglich ?**

Danke und alles Gute für 2017!**

Jonas**

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?