GEZ - Zahlungsaufforderung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Und wenn meine Freundin und ich zusammen den Haushalt führen würden? Ich bin noch Student und damit doch befreit oder?

Gibt es sonst keine Rechtsmittel? Im Prinzip ist es ja schon fast diktatorisch einen zu zwingen was zu bezahlen was man garnicht nutzt! Und mit dem Geld könnte man lieber ne Unfallversicherung o.ä. abschließen als für diesen Müll zu bezahlen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, gibt es nicht. Seit diesem Jahr muss jeder Haushalt die GEZ zahlen. Egal ob er die öffentlich rechtlichen seht oder nicht. Egal ob ein Fernseher da ist oder nicht. Die einzige Ausnahme ist, wenn man ALG2 bekommt, da kann man sich befreien lassen oder wenn man schwerbehindert ist und ein bestimmtes Merkzeichen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offenbar ist dir entgangen, dass ab dem 01.01.13 die Gez, Betrasservice von ARD,ZDF und Deuschlandradio heisst.. Somit wurde auch die Gesetztesgrundlage geändert, so dass, jeder Haushalt, unabhängig von der Anzahl der Rundfunkgeräte, einen Beitrag zahlen.. Deine Freundin hat bestimmt bis Januar die Beträge verrichtet.. Den Beitrag in der von dir genannten Zeit wurde nicht beglichen.. Ihr Beitragskonto weist einen Rückstand auf und diese muss leider beglichen werden.. Ihr wohnt nicht zusammen, sonst hättest du einen Antrag auf Befreiung stellen können, falls du Epfänger von Bafög bist.. Wehren kann man sich da leider nicht groß, denn das ist vom Gesetzgeber so fesgelegt..

Ihr könnt eine Ratenzahlung vereinbaren und den offenen Betrag so begleichen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

seitdem 01.01.2013 muss für jede bewohnte Wohnung ein Rundfunkbeitrag gezahlt werden, völlig unabhängig davon, ob Rundfunkgeräte vorhanden sind und/oder genutzt werden. Das kann man gutfinden oder nicht, aber es ist nun mal so.

Nur wenn alle Bewohner die Befreiungsvoraussetzungen erfüllen und auch entsprechende Anträge stellen, muss kein Beitrag gezahlt werden.

Da ich aus Deinem Beitrag nichts von Befreiuung lese, gehe ich mal stark davon aus, dass Deine Freundin nicht befreit ist, ergo muss für ihre (Eure) Wohnung der Beitrag gezahlt werden.

Es gibt für Euch keine Chance, um diesen Beitrag herumzukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anmelden auf den eigenen Namen und Befreiungsantrag stellen, gilt aber nur für Studenten die auch BAFÖG bekommen. Rückwirkend ist KEINE Befreiung möglich. Die öffentlich rechtliche Forderung der GEZ (Beitragsservice) hat eine Verjährung von 30 Jahren und wird in der Regel durch Vollstreckungsbeamten eingezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein , Du hast keine Chance.Pro Haushalt muss man den vollen Beitrag zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?