Gewünschten Studienplatz nicht bekommen

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es lässt sich nicht genau sagen, ob Du bei Deinem Wunschstudium noch eine Zulassungschance im Nachrückverfahren hast. In der Regel müsste es bei 6 Bewerbern vor Dir eine gute Chance geben aber das hängt natürlich davon ab, um wie viele Studienplätze es geht (bei insgesamt 12 wären die Chancen miserabel, bei 150 sehr gut). Außerdem ist zu beachten, dass die meisten Hochschulen im sog. Hauptverfahren (da wo die Studienplätze zum ersten mal vergeben werden) überbuchen, d.h. sie lässen deutlich mehr Bewerber zu als Studienplätze vorhanden sind. Dies machen sie, um Nachrückverfahren möglichst zu vermeiden oder wenigstens abzukürzen. Über solche Interna Deiner Wunschhochschule könnte Dir vielleicht die dortige Zentrale Studienberatung genauere Auskunft geben. Was also tun? Informier Dich erst mal im genannten Sinne bei Deiner Wunschhochschule (und auch darüber, wann die Nachrückverfahren laufen). Dann versuch die Immatrikulation in dem Studiengang 2. Wahl so lange wie möglich hinauszuzögern. Möglich wäre grundsätzlich der letzte Tag vor Semesterbeginn also mindestens Ende September. U.U. müßtest Du überzeugende private Gründe anführen können. Auch diesbezüglich könnte Dir die Studienberatung (der Hochschule 2. Wahl) helfen. Im Extremfall könntest Du dich immatrikulieren und sofern erforderlich, kurze Zeit später wieder exmatrikulieren. Das wäre zwar stressig und Du bekommst ziemlichen Ärger aber gegen Deinen Willen kann Dich eine Hochschule nicht als Student immatrikuliert lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dazzle995
28.08.2013, 19:57

erstmal vielen dank für diese sehr ausführliche Antwort! :)

Es waren zuletzt 264 Plätze zu vergeben und ich war auf Platz 270. Für den Gang 2. Wahl hab ich auch schon einen Zulassungsbescheid. Ich muss aber auch bis zum 6.9 den Semesterbeitrag überweisen, also soll ich das erstmal bezahlen und kann immernoch im Nachrpckeverfahren reinrutschen? Ich werde mich auf jeden Fall nochmal bei der Studienberatung informieren. Vielen dank nochmal!

0

Was möchtest Du wissen?