gewollt schwanger alleinerziehen, was haltet Ihr davon?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Also, ich bin aktuell 16, meine Mutter ist allein erziehend und ich habe die Zeit gehasst in der sie keinen Partner hatte, ich fühlte mich bestraft, weil alle anderen Kindern zu besonderen Anlässen immer beide Elterteile mit gebracht hatten, aber auch weil ich z.b. in den Hort musste, da meine Mutter irgendwoher ja auch das Geld kriegen musste. (Warum musste ich in einen blöden Hort, wenn meine Freunde nachmittags mit ihrern Eltern irgendwelche tollen Sachen gemacht haben?) Auch hatte ich oft das Problem, auch heute noch, dass ich mit meiner Mutter nicht über alles reden konnte. Ich habe mir einfach oft die männliche Komponente in der Erziehung gewünscht. Natürlich lebe ich jetzt und es gibt sicherlich schlechtere Erziehungsarten, möglichkeiten und so weiter, aber es hat einfach viel gefehlt. Ich finds auch gar nicht so schlimm wenn die Eltern alt sind. Meine Mutter ist zum Beispiel recht jung und ich hatte oft das Gefühl dass Eltern von Freunden die um ein paar Jahre älter waren mich besser verstanden haben. Es kommt halt immer darauf wie man sich gibt: Gibt man sich wie eine selbstbewusste Mutter oder handelt man nach altmodischen Zügen und lässt sich ins Schema der 50 Jährigen mit Kinder stecken?

Kehrwisch 23.03.2012, 15:19

DH, gute und ehrliche Antwort.

0
fairerRat 23.03.2012, 15:40
@Kehrwisch

@ Angststarre ... bist ein klasse Typ geworden DH mach weiter so

0

Wenn Du das erstens mal finanziell selbst gebacken bekommst und nicht Euer Leben von den Steuerzahlern finanzieren lässt spricht aus dieser Sicht nichts dagegen. Allerdings solltest Du Dir Gedanken machen, ob Du neben Deinem Vollzeitjob genügend Zeit für Dein Kind erübrigen kannst um ihm den fehlenden Papa zu ersetzen. Es ist schon eine Anstrengung für alles alleine dazusein. Und es wird irgendwann auch mal der Zeitpunkt kommen an dem Dein Kind fragen stellt, weshalb es keinen Papa hat. Und auch bei der Erziehung oder vielen Aktivitäten sind die Papas gefragt. Letzten Sommer hat mein kleiner Sohn mit dem Papa zusammen ein Moped komplett zerlegt und neu hergerichtet. Er war hellauf begeistert und schraubt für sein Leben gern. Mit mir wäre dies nicht möglich gewesen. Aus persönlicher Erfahrung weiß ich auch, daß viele Chefs davor zurückschrecken eine Frau mit kleinem Kind einzustellen. Selbstverständlich kann ich Deinen Kinderwunsch sehr gut nachvollziehen, aber Du musst Dir im klaren sein, daß es nicht einfach wird. Und ich stelle mir es auch nicht einfach vor, daß Du einen Mann findest, der eben mal so ein Baby mit Dir zeugt. Den Männern ist doch auch klar, daß Du dann mit Unterhaltszahlungen an sie herantrittst. Welcher Kerl lässt sich denn da drauf ein? Und einfach mal eben einen aus der Disco abschleppen und Deinem Kind in 15 Jahren erzählen, daß Du nicht mal den Namen seines Erzeugers kennst ist doch wohl auch nicht gerade das gelbe vom Ei. Mal abgesehen davon dass Du Dir beim Sex mit einem Fremden sonstewas wegholen kannst.

Du denkst sehr egoistisch. Für Kinder ist es wichtig, in einer intakten und vor allem kompletten Familie aufzuwachsen. Diese Geborgenheit kann man alleine nicht geben, so sehr man sich auch bemüht. Es ist schlimm genug, wenn man sein Kind alleine erziehen muss. Man muss das nicht auch noch provozieren.

Im Gegensatz zu Müttern die 40 Jahre sind. Die sind dann Omas wenn die Kinder 18 Jahre sind.

Mit 58 ist man bei dir also Oma? Wir sprechen uns dann in dreißig Jahren mal wieder, ob du das immer noch so siehst. Ich glaube, da spielt auch weniger das Alter eine Rolle als die Persönlichkeit.

Blubius 23.03.2012, 16:29

ich bin 30 und fühle mich wie ein opa heul

0

Denk nicht nur an dich und das was du willst, sondern auch das, was für ein Kind wichtig ist.

Ein Kind braucht definitiv zwei (Haupt-)Erziehungsberechtigte, um wenigstens zu einem Teil der "Großen" ein Band an Vertrauen aufzubauen. Deine Überlegung klingt für mich nicht so als wärst du in der Lage, das in deine Erziehung einzubauen.

Aber im Endeffekt - wir leben in einem Sozialstaat. Mach und wenn es schief geht, wird sich irgendwer schon drum kümmern...

em1990 23.03.2012, 15:10

warum brauchen kinder 2 elternteile?

das ist doch quatsch!

0
chipinky 23.03.2012, 15:14
@em1990

ja stimmt brauchen sie nicht .....alleine geht auch aber zu zweit ist vielleicht etwas einfacher :D mann ist alleine vielleicht manchmal etwas gestresst mit job und kind ....und so zu zweit ist es einfach nur einfacher :D

0
DerCowboy 23.03.2012, 15:13

Welch ein Unsinn; es gibt so viele Alleinerziehende, sind das alles Sozialfälle oder lebensunfähige Menschen?

0
chipinky 23.03.2012, 15:14
@DerCowboy

ne da hast du recht es ist alleinerziehend einfach nur anstrengender :D

0
tresenschlampe 23.03.2012, 15:17
@chipinky

Ich rede von Bezugspartnern nicht Elternteilen. Alleinerziehende brauchen ein hoßes Maß an Selbstdisziplin und geben sich meist für ihre Kinder auf.

Diese Verantwortung trau ich dir nicht zu, weil du das Kind so gern möchtest, dass es wahrscheinlich ein nettes Accessoire ist bzw. ein Partnerersatz.

0
em1990 23.03.2012, 15:24
@tresenschlampe

du kennst die fragestellerin doch garnicht, da hast du nicht das recht so über sie zu urteilen!

0
chipinky 23.03.2012, 15:28
@em1990

Ein Kind sollte immer eine bereicherung sein ...im günstigsten fall für zwei elternteile :D

0
brooklyn666 23.03.2012, 15:31
@em1990

danke em. ich habe sehr wohl über alles nachgedacht und auch schon äanger. ich bin selber ohne papa groß geworden und fand es nicht im geingsten minderwertig. ich hatte meine mama ganz für mich und sie ist meine beste freundin. es kommt drauf an was man draus macht

0
em1990 23.03.2012, 15:37
@brooklyn666

genauso ist es brookly

lass dir nicht reinreden, wenn alle voraussetzungen erfüllt sind, steht deinem kinderwunsch nichts im weg!

ich bin mir sehr sicher, dass du eine tolle mutter wirst!

0

Natürlich kannst du das machen und ich finde es auch gut, dass du nicht zu alt Mutter werden magst. Ich denke eine ältere Mutter mit Kind würde dümmer angeschaut werden, als das was du vor hast :-) Ich denke du solltest auf jeden Fall den dann werdenden "Vater" informieren, was du vor hast ect. und ihr solltet euch auch mit dem Kontakt haben und ähnlichem einig werden. Aber es gibt ja auch Dinge, wie z.B. künstliche Befruchtung, ich weis ja nicht was du genau vor hast. Aber ich finde es auf keinen Fall schlimm :-)

Na das sieht jeder bestimmt anders ....du musst ja an das kind denken und die papa rolle ....du nimmst dem kind wen du bewusst alleine bleiben möchtest ja den papa bzw die heile familienwelt ...aber es wird schwierig ...wie ist es mit einem job e.t.c........wen du dich selber finazieren kannst ,fest im leben stehst und dir das kind nicht als partner zulegen möchtest dann finde ich das echt okay ... ist halt alleine etwas schwieriger in allen bereichen :D

Ich habe ja Verständnis für Deinen Kinderwunsch.Hast Du Dir mal überlegt,was es Bedeutet alleinerziehende Mutter zu sein.Wovon willst du leben,Du wirst immer Pendeln zwischen Kindergarten und Arbeitsstelle..Oft wirst Du beides nicht auf Reihe bekommen.Gehst du zur Arbeit kommt das Kind zu kurz.Musst du beim Kind bleiben,fliegst du bei der Arbeit raus.Ich glaube Du hast das noch nicht richtig durchdacht.

Dürfen darfst Du das sicherlich. Das sollte eine Frau aber nur machen, wenn sie in einer Großfamilie oder Lebensgemeinschaft lebt, in der noch weitere feste Betreuungspersonen sind. Wenn man ein Baby oder Kleinkind hat, kann man nämlich ÜBERHAUPT NICHT MEHR ausgehen (z.B. um einen netten Mann kennen zu lernen), es sei denn man hat jemanden, der in dieser Zeit zu Hause beim Kind sein kann. Auch Kindergarten- und Grundschulkinder darf man abends nicht alleine lassen. Es muss auch jemand in der Wohnung sein, wenn sie schlafen.

Das größte Problem für die allein erziehenden Frauen ist, ihre Berufstätigkeit, die Zuwendung fürs Kind UND noch die Hausarbeit, die nach Feierabend gemacht werden muss, wenn sie das Kind abgeholt haben, zeitlich unter einen Hut zu bringen. Da ist es schon schöner, wenn nach Feierabend ein Partner oder ein Angehöriger zu Hause ist, der/die sich dem Kind auch widment, sonst kann das Tagesprogramm für die Mutter extrem stressig werden und das Kind hat nichts davon, weil es nur von einer Ecke in die andere geschubst werden muss, damit die Mutter im Beruf und zu Hause ihre Arbeit machen kann. Der Fernseher als Babysitter kommt ja wohl hoffentlich nicht in Frage.

Außerdem braucht ein Kind ein Geschwisterchen, sonst ist es jedesmal alleine, sobald Du aus der Türe gehst. Sogar für die allein erziehenden Frauen ist es einfacher mit zwei Kindern, weil die nie alleine sind sondern zusammen.

Meine Empfehlung: Erst einmal nichts überstürzen. Viele Frauen bekommen heute mit 35 ihr erstes Kind und mit 37 das zweite.

evaness 23.03.2012, 15:43

Außerdem leiden die Jungen sehr, die keinen Papa haben. Es sollte in der Familie eine andere feste männliche Bezugsperson geben z.B. einen Onkel oder Opa. Nur so ist eine gesunde seelische Entwicklung gewährleistet. Die Anwesenheit eines Mannes ist für die kleinen Jungen durch dessen Vorbildwirkung die wichtigste seelische Nahrung. Daran wachsen sie innerlich und haben dann später mit sich keine Probleme.

0
evaness 24.03.2012, 07:40
@evaness

Wenn die allein erziehende Mutter für ihr Kind einen Kindergartenplatz gefunden hat, steht sie vor folgender Entscheidung:

Entweder sie entscheidet sich für eine Vollzeit-Erwerbstätigkeit, dann muss sie ihr Kind auch Nachmittags außer Haus unterbringen und Abends muss die Hausarbeit gemacht werden. Wenn die Kinder draußen spielen, fällt sehr viel Wäsche an. Sie hat also fast keine Zeit für ihr Kind, kann es auch nicht wirklich selbst erziehen, denn es ist den ganzen Tag in fremden Händen und steht unter Einflüssen, die den eigenen Vorstellungen eventuell zuwiderlaufen, ohne dass sie etwas ändern kann.

Oder sie findet eine Halbtagsstelle, so dass sie ihr Kind Mittags abholen kann und den Nachmittag UND den Abend für Kind und Haushalt zur Verfügung hat. Das ist an sich eine gute Lösung für Frau und Kind, aber so müssen ZWEI Personen von einem HALBEN Einkommen leben!

Kinder wachsen und brauchen ständig neue Kleidung und neue Schuhe, manchmal wachsen die Füße um zwei Größen pro Jahr. Hausschuhe, Sandalen, Halbschuhe, Gummistiefel und Winterstiefel, alles muss jährlich, manchmal zweimal jährlich neu gekauft werden. Gebrauchte Kinderkleidung bekommt man leicht, aber die Schuhe muss man fast immer neu kaufen, weil gebrauchte Schuhe unhygienisch und ausgetreten sind. Ein Leben in Armut ist vorprogrammiert, wenn die Mutter Nachmittags für ihr Kind da sein und es selbst erziehen will.

Egal wie die Frau sich entscheidet, sie wird die anderen Frauen immer beneiden,

die eine Vormittagsstelle haben und einen Ehemann oder Lebenspartner mit einer Vollzeitstelle und einem vollen Einkommen, der nach Feierabend nach Hause kommt und mit dem man die Wochenenden gemeinsam verbringen kann.

Weil die verheirateten am Wochenende ihre Familie genießen, sind die Kinder der allein erziehenden Frauen dann häufig allein und überall ausgeschlossen. Dann muss die Mutter die Spielgefährten ersetzen.

Gesunde tatkräftige Großeltern können für das Kind viel wert sein,

aber wenn keine zur Verfügung stehen ist es eine traurige Geschichte.

0

Ich finde, dass das keine gute Idee ist.

Warte lieber noch etwas ab - vielleicht lernst du ja bald jemanden kennen?!

Es ist sicher nicht einfach ein Kind allein großzuziehen. Schon zu zweit ist das eine stressige Angelegenheit und will erstmal finanziert werden.

warum nicht?

du musst nur einen mann finden, der dich dann schwängert und nichts vom kind wissen will. oder du informierst dich mal wie es mit samenspenden aussieht, vielleicht ist das auch eine möglichkeit. lesbische frauen bekommen diese chance ja auch

solange du alle voraussetzungen dafür erfüllt hast, spricht nichts dagegen. auch kinder von allein-erziehenden können glückliche und zufriedene kinder sein, es müssen nicht immer 2 elternteile existieren

Schlumpffan 23.03.2012, 15:14

jemanden zu finden der sie bewusst schwängert damit sie das Kind für sich alleine hat könnte schwierig werden. Das würde ja schließlich auch bedeuten dass derjenige im Laufe der Jahre ne Menge an Kindesunterhalt zahlen müsste

0
em1990 23.03.2012, 15:25
@Schlumpffan

nicht unbedingt. als alleinerziehende mutter kann man das auch ablehnen...

0
Kehrwisch 23.03.2012, 15:30
@em1990

Ablehnen kann sie nur, wenn sie selbst finanziell in der Lage ist für sich und ihr Kind zu versorgen. Wenn sie allerdings finanzielle Hilfe beantragen muss, ist sie sogar per Gesetz dazu verpflichtet vom Erzeuger Unterhalt zu fordern. Man kann von ihr verlangen, den Namen des Vaters offenzulegen und ihn auf Unterhalt zu verklagen (falls er nicht bereit ist freiwillig zu bezahlen)

0
Kristall08 23.03.2012, 15:30
@em1990

Nee, kann man nicht. Da kümmert sich dann der Staat drum.

0
em1990 23.03.2012, 15:39
@Kehrwisch

ich bin mir ziemlich sicher, dass sie finanziell in der lage ist sich alleine um ihr kind zu kümmern. sonst wäre der gedanke bestimmt nicht gekommen

0
Schlumpffan 23.03.2012, 16:14
@Kristall08

Selbst wenn die Frau sagt sie wird den Kindesunterhalt ablehnen, weiß Man(n) ja nicht ob sie nicht in vielleicht fünf Jahren ankommt weil sie dann auf einmal doch Geld von ihm haben möchte. Was das betrifft würde ich keiner Frau vertrauen.

0

Und warum muss man zehn jahre warten bis der richtige kommt ? ich finde aber auch das du echt noch genug Zeit hast ,und ein Kind zu zweit kann auch etwas ganz schönes sein :D

Wie bist du denn abgesichert so ein Kind auch ernähren zu können ?

ich würde es lassen ..

mach dir mal gedanken um die finanzierung und zeit die du in das kind investieren musst

Wenn du finanziell abgesichert bist, ist das voll ok. Bleibt alles am Steuerzahler hängen, wäre es nicht so toll...

ja irgendjemand muss doch dann der vater sein/werden und der wird wohl nicht einfach mal so aus jux und dollerei n kind in die welt setzen..

chipinky 23.03.2012, 15:16

na das wäre schön wenn es nicht so wäre :D

0

666 in deinem Namen reicht doch wohl aus sich bei gewisse Treffen einen aus der Gruppe zu suchen. Oder stellst du hier Fangfragen und wollt jemanden hereinlegen ?

wenn das verboten wär gäbs keine samenbanken

Klar, wenn du einen Mann findest, der das mitmacht: hau rein!

Was möchtest Du wissen?