Gewohnheitsrecht auch beim Parken?

3 Antworten

Du hast einfach nur 10 Jahre Glück gehabt. Jetzt wird kontrolliert und somit das Parken teuer.

Kannst trotzdem weiter da Parken. Musst halt dann ständig die Knöllchen zahlen. Soviel zu Deinem "Gewohnheitsrecht".

Ich wollte damit nicht sagen das ich seit 10 Jahren so parke (obwohl ich zugegeben muss da auch schon gestanden zu haben), sondern lediglich nachfragen ob alle die hier seit mitlerweile 25 Jahren so parken evtl eine Chance haben dagegen anzugehen falls ein Knöllchen am auto klebt.

0

Weil Du seit langer Zeit aus Gewohnheit ein Verbot (Parken auf Gehwegen) missbrauchst hast und es nie kontrolliert wurde, willst Du daraus ein Gewohnheitsrecht ableiten? Das wäre ungefähr das Gleiche, als ob ich regelmäßig in einem bestimmten Geschäft klaue und jetzt - nach Jahren - mal erwischt wurde, weil das Geschäft einen Detektiv engagiert hat. Hab ich da nicht ein Gewohnheitsrecht, weil ich das schon immer so gemacht habe?

Geht ja nicht nur um mich. An dieser Stelle wird von ca 100 Personen seit mehr als 25 Jahren genauso geparkt...darum meine Frage nach dem Gewohnheitsrecht. Und das ist keine Erfindung von mir, das gibts tatsächlich!

Also nicht gleich verbal draufkloppen, sondern evtl bei Unklarheit nochmal nachfragen.

mfg

0
@Magdebuerger
Ich wohne seit fast zehn Jahren an der gleichen Adresse...Hier wurde bis jetzt immer einseitig am Strassenrand, auf der anderen Seite halb auf dem Gehweg geparkt. Es gibt weder ein Verbotsschild...

Wenn ich nun immernoch so parke, sprich halb Gehweg halb Strasse und ein Knöllchen bekomme, kann ich dann aufgrund des Gewohnheitsrechts dagegen angehen?

Woran soll ich denn erkennen können, daß DU so unklar formuliert hast?

0

nein, da gilt kein Gewohnheitsrecht mehr.

Ist das Knöllchen/Strafzettel gerecht?

Ich bekam einen Strafzettel direkt vor meiner Haustür fürs Parken auf dem Gehweg.
Ich stand ähnlich wie das Auto auf dem Bild nur mit Hinterreifen auf der zu Straße geneigten Fläche. Die Fahrer von den Autos vor mir haben leider so blöd geparkt, dass mein Auto nicht ganz in die Parklücke gepasst hat (ca. 1/4 außerhalb der Parklücke). Die Fläche ist nicht gesondert ausgeschildert. Keine Feuerwehr-Zufahrt, Zone 30, breite Gehweg entlang der parkenden Autos.
Es wird in der Straße ständig so geparkt. Seit mind.  13 Jahren hat es keinen gestört.
Ich fühle mich ungerecht behandelt. Nun die Frage an die Rechtsexperte. Habe ich eine fundierte Begründung in diesen Fall zu widersprechen?
Vielen Dank!

...zur Frage

Parken auf Grenzmarkierung

Hallo, ich habe heute ein Knöllchen bekommen. Ich habe mein Auto am Straßenrand geparkt. Das sind markierte Parkplätze, wo man halb auf dem Gehweg und halb auf der Straße parkt. Von der Straße aus stand ich mit dem Hinterreifen genau auf der Markierung, die das Ende dieses Parkstreifens anzeigt. Dahinter ist so ne zickzack Linie. Es ist allerdings keine Einfahrt oder so was dahinter gewesen. Nur der Eingang zum Park und 10 Meter weiter erst die Einfahrt. War ca 5 Minuten mit meinem Hund im Park. Als ich mein Auto parkte war alleridngs noch keine Politesse zu sehen. Sie kann also nicht behaupten, dass ich länger als 3 Mintuen meinen Wagen verlassen habe. Ist es zulässig? Habe ein Foto gemacht. Hoffe Ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Besondere Bestimmungen für VZ 315?

Liebe GF-Community!

Hier eine Frage an die, die sich im Verkehrsrecht gut auskennen:

Ich hatte letztens in einer Straße geparkt, in der auf der einen Fahrbahnseite das VZ 315 das Parken halbseitig längs auf dem Gehweg erlaubt. Ich hatte dort das Auto derart geparkt, dass es mit der Halbseite längs auf dem Gehweg stand (so, wie es das Zeichen vorschreibt), allerdings etwas schräg, so dass die Fahrzeugseite nicht parallel zum Bordstein verlief. Die Räder standen aber jeweils ordnungsgemäß jeweils auf dem Gehweg und der Fahrbahn. Die Straße ist keine Einbahnstraße und ich parkte entgegengesetzt der Fahrtrichtung. Auf dem Knöllchen stand Folgendes: Verkehrverstoß wegen Parken auf dem Gehweg entgegen Aufstellart (Zeichen 315), Ventile der Reifen VR HR VL08 HL05. Meiner Meinung nach hatte ich ordnungsgemäß geparkt oder warum bekam ich das Knöllchen? Was bedeutet das? Vielen Dank!

...zur Frage

Falsch geparkt und trotzdem kann man Geld bekommen?

Ich weiß nicht ob mir hier jemand weiterhelfen kann. Ich habe da eine Frage die mich sehr interessiert. Und zwar folgendes. Wir wohnen auf einem Dorf, in einer Straße mit komplett abgesenkten Gehweg/Bordstein ( also die Bordsteinkante ist halb so hoch wie normal) . Unsere Häuser stehen versetzt gegenüber, also Zickzack. Nun ist mir vor ca.3 Jahren ein dummes Malör passiert. Ich musste meinen Mann aus der Spätschicht abholen und fuhr mit unseren damaligen Multipla rückwärts unserer EInfahrt raus und ich hörte es auf einmal knirschen. Pech gehabt, das Auto der Freundin unserer Nachbarin hatte dort geparkt und ich habe das Auto nicht gesehen. Es war kein großer Schaden, ca. 600 Euro ( bevor die Versicherung ins Spiel kam). Als die Frau am nächsten Tag doch den Schaden über eine Versicherung regeln wollte, erfuhr ich,das unsere Versicherung zum Schluß 2500 Euro bezahlen musste, man möchte bedenken, für einen 14 Jahre alten VW-Polo!!!!! Vor gut 2 Jahren ist das gleiche meiner Freundin passiert. Sie fuhr rückwärts raus und eckte an das Auto der Nachbarstochter. Es stand genau an der selben Stelle und es war dunkel. Es war ein Miniminischaden, ein Beulchen so groß wie ein Daumennagel, Da sie den " Anbumser" nicht merkte, ist sie nach Hause gefahren und kurze Zeit später klingelte die Nachbarin..naja, auf jeden Fall musste die Poliziei kommen ( die übringens auch keinen großen Schaden entdecken konnte), die Versicherung meiner Freundin hat auch über 2000 Euro bezahlen müssen und sie war sogar ihre Fleppen für 1 Jahr los wegen Fahrerflucht. Nun stand meine Mutter vor ein paar Monaten an GENAU der selben Stelle wie die anderen beiden Autos, hat schnell was bei mir ausgeladen und als sie wieder kam war ein Strafzettel dran und sie musste 15 Euro wegen falschen parken bezahlen. Aber nun frag ich mich, wenn das Parken dort verboten ist, warum haben die 2 Frauen das volle Geld von der Versicherung bekommen? Hätten die nicht eine Teilschuld mittragen müssen? Ich weiß, ich kann an der ganze nichts mehr ändern, aber interessieren würde es mich doch.... falls wieder mal was passiert! :-o)

...zur Frage

Parken auf dem Gehweg vor dem eigenen Haus?

Ich habe folgendes Problem: Unser Haus hat zwei Einfahrten, allerdings wird nur eine davon genutzt. Nun parke ich schon seit mehreren Jahren direkt an dieser zweiten Einfahrt (auf dem abgesenkten Bordstein, also halb auf dem Gehweg) dies geht nicht anders da die Straße nicht breit genug ist. Vor oder nach der Einfahrt zu parken ist ebenfalls keine Option da sonst die Nachbar-Einfahrten blockiert wären. Nun bekomme ich heute einen Strafzettel über 30€ da ich ja durch das Parken auf dem Gehweg die Fußgänger stark blockieren würde. Meine Frage ist jetzt ob ich gegen diese Verwarnung Einspruch einlegen sollte, da es ja unsere eigene Einfahrt ist und ich nicht anders parken kann.

...zur Frage

Gewohnheitsrecht für Parken einer Vespa?

Hallo allerseits, ich wohne seit über 9 Jahren in einem Mehrparteien-Mietshaus. Von Anfang an parke ich meine Vespa vor der Tür. Anfangs auf einem Abstecher vom Gehweg (zur ehemaligen Teppichklopfstange) welcher vor etwa einem Jahr entfernt wurde (kein Mensch klopft mehr Teppiche). Seit dem parke ich an den Fahrradständern vor der Haustür. Meine Nachbarn stört dies nicht; es ist für alle Fahrräder trotzdem genug Platz und im Weg ist sie auch nicht. Nun habe ich aber diese Woche von meinem Vermieter einen Brief bekommen, dass der Motorroller nicht dort stehen dürfte, das sei ausschließlich ein Stellplatz für Fahrräder. Ich frage mich ob es so etwas wie ein Gewohnheitsrecht für das Abstellen von Motorrädern auf Privatgrundstücken gibt und ob dies - dank des zwangsweisen Umstellens von Teppichklopfer zu Fahrradständer nach dieser Zeit schon gelten könnte. Ich möchte die Vespa wirklich nur sehr ungern direkt an der Straße abstellen. Hab einfach Angst, dass sie - mutwillig oder nicht - Schaden nimmt oder gar geklaut wird. Besten Dank für die Hilfe im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?