Gewohnheitsrecht ( Fahrrad im Hausflur )?

11 Antworten

Gewohnheitsrecht nach 2 Jahren falscher Benutzung? Lustig.

Wenn man als Besitzer eines Grundstückes mehr als 30 Jahre lang alle Leute darüber gehen lässt ohne ein Schild "bis auf Widerruf gestatter Durchgang" aufzustellen, dann wird es zum Gewohnheitsrecht.

Anderres, wie zB mit dem Rad einen Fluchtweg zu verstellen oder die Wand mit dem Lenker abzukratzen, das wird nie zum Gewohnheitsrecht.

Bist schon mal im Finstern, zb bei Stromausfall, an einem Rad vorbeigegangen? Wenn man die Pedale nicht sieht? Und das ohne leichte Verletzung?

Andersrum gefragt: Hätte die Hausverwaltung zwei Jahre lang zulassen dürfen, dass da ein Hindernis im Fluchtweg steht?

Oder, wenn betreffender Flur nicht als Fluchtweg deklariert ist: Hast du betreffenden Flur als deinen Stellplatz gemietet? Wenn nicht, kann natürlich der Eigentümer sagen, was auf seinem Flur stehen darf und was nicht, und seine Meinung natürlich auch ändern.

Ja, das dürfen die. und das hat auch nichts mit Gewohnheitsrecht zu tun.

In unserem Aufgang wird auch seit zwei Jahren von einer Firma gereinigt. Und dazu mussten alle persönlichen Dinge aus dem Weg geräumt werden.

Dürfen Fahrräder auf einem Abstellplatz direkt neben einem Parkplatz in der Tiefgarage abgestellt werden?

Mir gehört ein Tiefgaragenparkplatz, welcher sich lt. Grundriss direkt neben einer als Abstellplatz gekennzeichnen Fläche an einer Wand befindet.

Bisher haben an der Wand 3 Leute ihre Fahrräder abgestellt.

Nun steht da auch in 2. Reihe ein Fahrrad, welches ziemlich nah an mein Auto herankommt.

Mein Stellplatz ist nicht von der Abstellfläche abgegrenzt.

In der Teilungserklärung habe ich nichts zu diesem Abstellpaltz gefunden, er scheint dann wohl Gemeinschaftseigentum von 34 Eigentümern zu sein.

Dürfen da Fahrräder stehen? Muss ich diese dulden?

Gegen die 3 Räder an der Wand habe ich nichts, aber um an das hintere Fahrrad zu kommen, müsste man das vordere Fahrrad ja wegbewegen und könnte an mein Auto stossen.

Es handelt sich um einen Neubau, der 2 Jahre alt ist, eine Hausordnung gibt es nicht.

Kann ich mich an die Hausverwaltung wenden, dass die Fahrräder da weg sollen oder dass nur dieses eine Fahrrad weg soll?

Ich habe bereits einen Zettel mit Hinweis, dass dies kein Fahrradabstellplatz ist angebracht aber dieser wurde ignoriert.

Ich gehe davon aus dass es sich um einen Mieter und keinen Eigentümer handelt.

Dürfen auf einem Abstellplatz Fahrräder abgestellt werden?

Muss ein gewisser Abstand zu meinem Auto eingehalten werden?

Kann ich mich an die Hausverwaltung wenden zur Entfernung der Fahrräder oder muss ich das Hinnehmen?

Kennt sich jemand aus, und weiß was ich machen kann?

...zur Frage

Fahrrad abgeschlossen aus dem Hausflur entwendet! Wer haftet nun?

Unser neues Mountainbike wurde uns abgeschlossen aus dem 1. Stock im Hausflur geklaut. Die Hausrat haftet nur wenn das Fahrrad abgeschlossen im abgeschlosssenen Keller gestanden hätte. In unserem Mietvertrag ist ein Kellerraum mitinbegriffen, wir haben aber nie einen zugeteilt bekommen. Wir haben die Verwaltung desöfteren darauf angesprochen und auch den Hausmeister angerufen, da dieser uns den Schlüssel geben sollte. Immer wieder hat er uns versetzt und ging gar nicht mehr ans Telefon. Seit einem Jahr wohnen wir nun hier und uns wurde innerhalb von vier Monaten zwei Räder geklaut.

Kann ich die Rechnung nun an die Hausverwaltung schicken? Wir können es uns nicht leisten jeden Monat ein neues Rad zu kaufen.

Danke im Voraus für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?