gewöhnungseffekt bei blutdrucksenkenden medikament

3 Antworten

Du sollst blutdrucksenkende Medikamente nie selbst ändern. Geh zum Arzt und sprich dein Problem an. Dann wird er dir vorschlagen, welche Medikamente vielleicht geändert werden müssten. Zur Blutdrucksenkung kannst du nicht mal so einfach experimentieren (Nebenwirkungen!).

Warum willst du das ändern? Ist doch vollkommen normal. Und laß das ewige Messen, ich bin 79J. und habe mir das dauernde Messen abgewöhnt. Man macht sich doch nur selber damit verrückt. Ich messe nur, wenn es mir mal wirklich dreckig geht oder wenn ein Arztbesuch ansteht an dem ich gefragt werde.

Nun weiß ich nicht,was du sonst noch für Erkrankungen hast.Daraus würde resultieren,wie streng dein Blutdruck eingestellt werden sollte.Von selbstständiger Änderung der Medikation würde ich Abstand nehmen und das mit deinem behandelnden Arzt besprechen.

Ist es ein Nachteil wenn ich den Welpen erst zur 15. Woche zu mir hole?

Ich bekomme bald einen Welpen, da er im Moment aber erst 6 Wochen alt ist, muss er noch bei seiner Mama bleiben. Da ich dann viel unterwegs im Urlaub und Praktikum bin, könnte ich ihn erst später nehmen, weil er sich sonst wieder umgewöhnen müsste wenn ich weg bin. Ist es ein Nachteil wenn er bis zur 15. Woche noch bei seiner Mama und anderen Leuten ist? Also kann es dann sein, dass er sich nicht mehr so gut an mich gewöhnt oder mich als Besitzer ansieht?
Danke für Antworten!!

...zur Frage

Vor dem schlafen ständig pinkeln , psychisch , abgewöhnen?

Guten Morgen liebe Welt , Letzte Nacht war wieder grausam.

Zudem fiel mir auf , Ich hab den splin immer vor dem schlafen auf Toilette zu gehen , das ist auch ok. Jedoch sobald ich 5 Minuten liege , gehe ich wieder einfach weil ich denke Ich muss oder ich mich Frage was passiert wenn ich muss , Aber nicht gehe . Bleibe ich liegen kann ich nicht schlafen & werd unruhig und denke dauernd an die Toilette . Gestern bin ich 3 mal gelaufen weil ich dachte meine Blase ist nicht richtig leer.

Das ganze ist so krass nur abends wenn ich schlafen mag. Denke das ist die Gewöhnung & das zu viele nachdenken .. Kennt das wer ? Und was kann ich dagegen tun es ist wirklich lästig . Danke !

...zur Frage

Diastole zu hoch

Wegen meiner Depression nehme ich Antidepressiva.Anafranil und Orfiril.Wegen meiner hoch blutdruck Ramipril 5mg, Amiilodipin 5mg morgens und 5mg Ramipril abends.Aber toztdem der Blutdruck ist tags über von 140-100 bis 165 -110 und puls über 105-115 in ruhe.Ich mus zum Artz nächste woche .Warum ist Diastolie zu hoch.Ich bin 44,187cm,105kg.Hilfe!

...zur Frage

Alternative zu ramipril 5mg(blutdrucksenker)? Was könnt ihr mir empfehlen?

Habe öfters mal Schwindelanfälle wo mein Blutdruck sehr stark ansteigt ,weswegen ich den ace-Hemmer ,,ramipril'' von meinem Arzt verschrieben bekommen habe.Habe jedoch das Gefühl dass ich den Wirkstoff  nicht so gut Vertrage,da während der einnahme wirklich viele Nebenwirkungen(wie zB. Sodbrennen und Lähmungen) aufgetreten sind,weswegen ich das Medikament schon vor einer Woche einfach abgesetzt habe,was ein großer Fehler war,da ich grade wieder einen Schwindelanfall ,verbunden mit Bluthochdruck und hohen Puls hatte.
Soll ich jetzt nur noch ne halbe Tablette nehmen oder das Medikament wechseln ,evtl. zu einem Betablocker?? Organisch ist mit mir alles okay, ein MRT wurde gemacht ,EKG ,Ultraschall,mehrmals wurde Blut abgenommen,Blutzucker auch gut. Mein Blutdruck und Ruhepuls ist normalerweise völlig in Ordnung . Ca. 130/80 und 65. bin übrigens 17 Jahre alt,ich hoffe ,ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Wie kann man sich an Tee gewöhnen?

Hallo Zusammen, jetzt wo es auf den Winter zu geht, mag ich gerne heiße/warme Getränke trinken, aber ich mag nur Kakao und Latte Machhiatto, die ja bekanntlich nicht so gesund sind. Außerdem enthalten beide viel Milch, von der ich mich ein wenig trennen mag. Tees probiere ich seit Jahren immer mal wieder und obwohl mir der Geruch fast immer gefällt, schmeckt mir kein einziger. Dabei sollen ja besonders Kräutertees auch gut für den Körper sein. Habt ihr Tipps, wie man sich an Tee gewöhnen kann?

...zur Frage

Ständig leicht erhöhter blutdruck gefährlich?

Hallo,

Meine Mutter 64 hat seit 1985 einen Schlaganfall und hypertonie.

Sie hat früher immer 1x morgens Ramipril 5 mg eingenommen und da war der blutdruck immer im 120 bereich! Manchmal ging er auf höhstend 140 bis 145 max hoch.
Im april hatte Sie eine krise und müsste ins Krankenhaus da war er auf 230.

Ihr hausarzt hat ihr vor ca. 3 monaten neue tabletten verschrieben morgens halbe metoprololsuccinat, dazu morgens 1x ramipril hexal 5mg/5mg (+activelle hormonpräparat vom frauenarzt auch morgens).. Mittags nimmt sie dann halbe ramipril 5mg (das alte was sie einnahm) ein und nachts wenn sie schlafen geht die andere halbe metroprololsuccinat vom morgen. Wir waren schon öfters beim arzt hat immer die dosis gändert!

Seit dem letzten arzt besuch ist aber der blutdruck morgen 140-150 unterschiedlich immer, mittags singt der höhstend bis 135 und abends geht er wieder hoch bis 150. Nach der krise bis die tabletten gewirkt haben hatte sie auch öfters werte wie 178, 163...

İst das mit dem werten das es jedentag trotz den tabletten auf 135-150 liegt? Da sie auch den schlaganfall hat? Habe angst das das schâden bei ihr verursacht, sie hat dann wenns hoch ist rote augen und rote wangen (durchblutet)

Danke für die Antworten schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?