Gewöhnt man sich an einen dicken Bauch?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, man gewöhnt sich daran, allerdings ist das kein Grund einen dicken Bauch zu behalten, da mit einem hohen Körperfettanteil auch ein hohes Gesundheitliches Risiko entsteht.
Ist jetzt echt nicht böse gemeint, aber ich würde an deiner Stelle doch eher das Abnehmen in betracht ziehen als das Gewöhnen an das Wackeln des Bauches. :)

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnell990
04.05.2016, 21:56

Danke dir für "Hilfreichste Antwort"! :)

0

Wenn das "kleine Bäuchlein" schon wackelt beim Gehen, ist es kein kleines Bäuchlein mehr, sondern eher ein Bauch und das deutet auf Übergewicht hin. Möglicherweise gewöhnt man sich daran, damit habe ich keine Erfahrung; gesund ist Übergewicht jedenfalls nicht. Eventuell solltest du doch mal die Tipps, die du in den vergangenen Jahren zur Ernährung und Bewegung bekommen hast, beherzigen... bis jetzt hast du das ja wohl nicht getan, sonst wäre dein "Bäuchlein" längst weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar gewöhnt man sich dran. Man gewöhnt sich an, alles was regelmäßig ist. Du hast ein kleinen Bäuchlein und lebst damit jeden Tag. Du gewöhnst dich daran. Selbst wenn man Gliedmaßen verliert gewöhnt man sich nach einer gewissen Zeit daran.
LG Tim774

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja man gewöhnt sich dran. Ich war vor zwei Jahren (da war ich 13) schonmal mal recht dick und hab dann abgenommen (wegen Eltern) und irgendwie hats mich sogar gestört so dünn zu sein und hab dann wieder absichtlich zugenommen, und wieg seitdem ganze 40 Kilo mehr lol

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso gewöhnen? Laut deinen Fragen hast du schon seit 2014 ein "Bäuchlein" ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

0.0 ... Wut

Ja würde ich sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?