Gewöhnliche Regelschmerzen oder Endometriose in jungen Jahren?

5 Antworten

Hallo honigkuchen8,

es gibt leider junge Mädchen oder Frauen die erhebliche Probleme mit ihrer Periode haben. Unter anderem eben auch verbunden mit Übelkeit und massiven Schmerzen.

Ich würde dir Buscopan + empfehlen und einen Heilkräutertee aus Frauenmantel/Gänsefingerkraut/Scharfgarbe. 2 TL in ein Teeei geben und mit heißem Wasser in einer großen Tasse aufgießen. Dieser ist schmerzstillend und entkrampfend.

Zusätzlich solltest du mit dem Frauenarzt über den Verdacht Endometriose sprechen, diese Erkrankung ist sehr komplex und tritt mit den verschiedensten Symptomen bei Frauen auf.

Im Ultraschall sind die Endometrioseherde oft nicht sichtbar, darum würde ich nur ein zertifiziertes Endometriosezentrum empfehlen, da die Fachärzte dort mit dieser Erkrankung am besten vertraut sind.

Es können auch "nur" hormonell bedingte Regelschmerzen sein, die dir so Schmerzen und andere Beschwerden verursachen. Auch da kann dir mit Sicherheit weitergeholfen werden.

Auch alternativ, es gibt Gynäkologen, die eben auch mit Homöopathie, pflanzlicher Kräuterkunde und TCM arbeiten.

Und Endometriose ist nicht gleichbedeutend mit Kinderlosigkeit. Falls sich der Verdacht bestätigen sollte, kann ich dir ein Buch von Herrn Prof. Dr. Keckstein empfehlen, "Endometriose die verkannte Frauenkrankheit".

Ganz liebe Grüße

lass dich untersuchen aber denke das ist normal.......ich habe solche schmerzen seit anfang an und sind nie weggegangen. Erst nach den Kindern und Hormonspirale. Davor musste immer Schmerztabletten nehmen die ersten 2 Tage.

Ich hatte früher auch immer nur am ersten Tag Schmerzen. Ist nicht schlimm. Aber wenn du dir Sorgen machst, geh zu einem Frauenarzt und frag ihn.

Was möchtest Du wissen?