Gewöhnen sich die Augen auch an Kontaktlinsen und sie werden dadurch schlechter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wer sagt denn bitte, daß die Augen durch das tragen einer Brille schlechter werden? Das ist ein absolutes Ammenmärchen! Genauso wenig ist es der Fall, daß das Tragen von Kontaktlinsen zu "schlechteren" Augen führt! Das Auge verändert sich ein Leben lang, ob mit oder ohne Brille/Kontaktlinsen. Man kann durch die richtige Korrektion im Kindesalter einer weiteren Verschlechterung der Sehleistung sogar entgegenwirken! Wichtig ist bei der Brille und noch mehr bei der Kontaktlinse, daß sie perfekt auf die Augen angepasst sind, dann kann man sich und seinem Auge damit nur gutes tun! Das Auge wird zwar von 6 Muskeln bewegt, ist selber aber KEIN Muskel. Deswegen kann man es auch nciht trainieren, indem man eine keine Brille/Kontaktlinsen trägt!

Ach Carla du bist spitze, du sprichst mir aus der Seele....

0

Ab einer bestimmten Dioptrienanzahl stellt sich die Frage überhaupt nicht mehr, weil man ohne Brille/Kontaktlinsen praktisch hilflos ist! Da ist dann die einzige Zeitspanne ohne Brille/Linsen die Zeit der Nachtruhe.

Das macht keinen Unterschied, ob Brille oder Kontaktlinsen mit dem Verhalten der Augen. Kontaktlinsenträger bilden oft mehr Äderchen in den Augen aus, weil das Auge durch die Kontaktlinsen nur eingeschränkt mit Sauerstoff versorgt wird und die Blutzufuhr den Mangel ausgleichen will. Also möglichst nicht immer Kontaktlinsen sondern wechseln mit Brille und so dem Auge Erholungsphasen gönnen.

Das gilt aber nur für "weiche" Kontaktlinsen.....nicht für formstabile...

0

Genauso wie bei Brillen - JA. Das meinte zumindest mein Augenarzt.

Da hast du aber einen verdammt schlechten Augenarzt, du solltest mal wechseln!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?