Gewitter Schuld das Milch schlecht wird?

7 Antworten

Ich habe eine ähnliche Frage schon häufiger beantwortet. Es gibt eine etwas fragwürdige Theorie. Daher würde ich es auch eher bezweifeln, aber manche Forscher machen dafür sogenannte Sferics (langwellige elektromagnetische Impulse) verantwortlich, die über größere Entfernungen messbar sind (über 500 km). Bakterien, die die Milch sauer machen, sollen durch die Sferics beeinflusst werden, auch im Kühlschrank. Das wäre eine Theorie, an die ich allerdings nur sehr bedingt glaube, zumal nicht geklärt ist, wie das genau geschieht. Die Sferics werden auch für Wetterfühligkeit verantwortlich gemacht.

Nur, wenn der Blitz einschlägt!

Dann gerinnt die Milch aber nur bzw. brennt an.

0

Ich würde eher sagen: wenn der Blitz die Milch trifft, dann ist die anschließend gar nicht mehr da. :D

1

"Milch wird bei Gewitter schneller sauer. Das hat man früher gesagt als man noch Rohmilch vom Bauern in seiner Küche stehen hatte. Rohmilch ist Milch, die noch nicht erhitzt wurde. Da stecken allerhand Bakterien drinne, so wie überall. Die müssen auch nicht schädlich sein. Viele von ihnen "verarbeiten" den Zucker in der Milch zu Milchsäure, das lässt die Milch sauer werden. Bei einem Gewitter, und dem schwülen Wetter, können sich diese Bakterien besser vermehren - die Milch wird schneller sauer. .. mehr auf http://w-w-w.ms/q8vbz"

quelle steht dabei

heute brauchst du das nicht befürchten, erst recht nicht im kühlschrank

Das ist Blödsinn.

Was möchtest Du wissen?