Gewissenskonflikt... Möglicherweise unterstützt oder doch nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hab kein schlechtes Gewissen :) in jedem Fall hast du der Frau was gutes getan...was sie mit dem Geld macht um zufrieden zu sein ist ihre Sache. Vlt solltest du es nächstes mal mit dem Geld lassen. Jmd Essen zu geben oder das was er gerade braucht ist viel wertvoller. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag,

ein nobler und hilfbereiter Einsatz deinerseits sollte nicht nachträglich mit Gewissensbissen zusammen treffen.

Die ältere Person wünschte sich Pflaumenmus...(wozu?)...und bekam so überraschend -von Dir- dieses (wahrscheinlich) Leckerlie plus 10 Euro. Besser konntest Du nicht helfen. Ob sie diese Spende tatsächlich in Alkohol umsetzt bleibt ihr Problem.

Deine Nachbarin sprach nur eine Vermutung ist, die nicht zutreffen muss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast spontan aus dem Bauch heraus gehandelt. Laß dir das im Nachhinein nicht schlecht reden.

Es kann alles Mögliche sein, sie kann auch dement sein und lebt vielleicht in den schlechten Nachkriegsjahren wo man Leute auf der Straße gefragt hat ob sie noch was haben.

Was auch immer, mach dir keine Gedanken. Wenn das natürlich häufiger vorkommt, dann versuch doch mal ein Gespräch mit ihr. Bei Alkoholikern merkt man das recht schnell an der Fahne, ob es stimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcGoldschmidt
24.05.2016, 19:57

Sie machte einen recht vernünftigen Eindruck und es roch auch nicht nach Alkohol, als wir redeten.

0

Da du es nicht gewußt hast brauchst du auch kein schlechtes Gewissen haben. 

Laß es das nächste Mal einfach sein!

Naturalien, wenn du willst, aber kein Geld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In solchen Fällen immer das ordunngsamt anrufen. Da bekommt die Dame Hilfe. In Deutschland wird niemand alleine gelassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?