Gewissenskonflikt?!

7 Antworten

Die wenigsten, die so eine Drohung ausstoßen, vollbringen sie auch (Bellende Hunde beissen eben nicht). In den meisten Fällen ist das ganz schlicht der Versuch einer Erpressung. Das ist -gerade bei Männern- leider eine recht häufige Reaktion, weil ja das eigene Ego unheimlich verletzt wurde. Viele Männer unterliegen da der irrigen Meinung, die Partnerin durch solche Drohungen doch halten zu können.

Wenn Gespräche, möglicherweise auch eine Eheberatung, nichts mehr bringen, ist eine -zumindest vorübergehende- Trennung wohl unvermeidlich. Dann hat Jeder Zeit, die ganze Situation noch einmal in aller Ruhe zu überdenken. Ansonsten wäre ein Anwalt sicher hilfreich.

In meinen Augen ganz klare Erpressung. Hier würde ich auf jeden Fall fachlichen Rat suche. Eine Trennung ist nie einfach und bestimmt auch für die Tochter Deiner Freunde keine leichte Entscheidung gewesen (erst recht nicht wegen der drei Kinder). Wenn eine Ehe jedoch nicht mehr funktioniert, die besagte Tochter nur noch unglücklich ist oder unter Druck steht (keiner, erst recht nicht die Eltern! kann beurteilen, wie es ihr momentan geht), sollte sie sich auch trotz der drei Kinder trennen.

Klar ist das Erpressung und ich würde mich da auch gar nicht drauf einlassen. Jeder erwachsene Mensch ist für sich selbst verantwortlich. Und wenn er meint sich umbringen zu müssen, soll er es tun. Das hat er ganz allein in der Hand, das zu tun oder nicht und davon sollte sich deine Bekannte nicht erschrecken lassen. Sollte er es dann wirklich tun (was in solchen Situationen sehr sehr selten ist), kann sie da nichts zu.

Will mit partner zusammenziehen. Er verweigert trotz schulden seine finanzielle Situation. Wie soll ich mich verhalten?

...zur Frage

Ist Gott nachtragend?

Wenn man im Leben Fehler macht aber später, wenn man zum Beispiel erwachsen wird, bereut die Fehlern begangen zu haben und man sich sozusagen ändert, bestraft Gott einen trotzdem?

Ist er ein Gott der sehr nachtragend ist? Ist er ein Gott der zwar vergibt aber dennoch einen bestraft wegen früherer Fehlern?

...zur Frage

Deutschland und Österreich vereinigen?

Wäre eine Vereinigung der beiden Staaten möglich? Trotz der vereinigungsverbot? Wer kann sich das recht rausnehmen 2 nahezu identisch Völker zu trennen?

...zur Frage

Gewissensvorstellung von Nietzsche und Kant ohne wiki ... es geht um schulabschluss..

kann mir jmd den aufbau deren modelle erklären oder so ähnlich ... ohne wiki... es geht um meinen abschluss.. ich weiss ich hätte früher anfangen müssen usw. BITTE hilfe

...zur Frage

Umfrage! In die Wohnung des Freundes ziehen, in der die EX vorher gewohnt hat...

Hallo,

ich wollte gern mal eure Meinungen zu folgender Situation wissen: Mein Freund ist damals mit seiner Exfreundin in eine Wohnung gezogen. Natürlich wurde die von beiden eingerichtet. Dort haben sie 6 Jahre zusammen gewohnt. Mittlerweile bin ich mit ihm ein paar Jahre zusammen und vor kurzem in genau diese Wohnung gezogen. Mit einem mulmigen Gefühl, da es nicht meine (selbstausgesuchte) Wohnung ist, sondern nun mal die, die er damals mit seiner Ex bezogen hat und er jahrelang dort mit ihr gelebt hat.

Ich habe die Wohnung von Grund auf erneuert, verändert, aufgepimpt ;-) Habe fast alles mit meinen Möbeln ersetzt, neue gekauft und die alten entfernt.

Jetzt meine Frage an die Frauen oder auch an die Männer, die diese Situation kennen:

Könnt ihr nachvollziehen, dass sich eine Frau trotzallem nicht zu 100% wohlfühlt, wenn sie in die ehemalige gemeinsame Wohnung des Partners und seiner Ex zieht? Kennt ihr diese Situation und trotz der neuen Wandfarbe will sich nicht richtig das "zu Hause" Gefühl einstellen? Zieht es euch teilweise runter quasi die Vergangenheit immer noch irgendwie "vor Augen" zu haben?

Ich schreibe dies hier auch, weil mein Freund sich nicht vorstellen kann, das noch irgendeine andere Frau von so einer Situation ähnlich leidet oder sich weniger wohlfühlt wie ich.... Ist das so?

Danke für alle Erfahrungsberichte...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?