Gewinnverteilung KG wie geht das?

3 Antworten

Jeder Gesellschafter der KG (Vollhafter und Teilhafter, Fremdwörter Komplementär und Kommanditist) bekommt seine Einlage aus dem Gewinn mit 4 % verzinst. Diese Zinsen werden dann vom Gewinn abgezogen, es bleibt ein Rest, der Wird im angenessenen Verhältnis verteilt. Damit es keinen Streit gibt, muss man festlegen , was angenessen ist.So ist es sicher angemessen, dass der oder die Vollhafter mehr bekommen, weil sie die Geschäfte führen, die Teilhafter mehr oder weniger nur Geldgeber sind.

und wie geht das mit dem angemessen...?

0

Was angemessen ist, schreibt niemand vor, das müssen die Eigentümer festlegen. Die Kriterien hatte ich schon genannt. Wenn sie vernünftig sind, regeln sie das klar, wenn nicht und es komm zu einem Prozess, dürfte das Gericht das festlegen. Das wäre aus meiner Sicht ein Armutszeugnis.

0

Da mußte den Vorstandsvorsitzenden fragen, ansonsten weiß das keiner wie die Verteilung im wahren , in der Realität geht . Denn keine Firma wird dir 70% geben und sich 30% behalten .

in einer komanditgesellschaft geht der hauptgewinn an den unterstützer, der rest des gewinns an den anderen anteileigner.

Was möchtest Du wissen?