Gewinnausschüttungen Brutto oder Nettodividende benutzen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bitte verwende nicht immer den Begriff "Vorsteuer" bei Kapitaleinkünften - das ist ein Begriff aus der Umsatzsteuer - auf keinen Fall in der Prüfung machen!!!

Teileinkünfteverfahren:

Wenn der Betrag die gesamte Gewinnausschüttung darstellen soll ist Gewinnausschüttung der gesellschafter anteilig nach deren Anteilen am Gesellschaftsvermögen aufzuteilen.

Dann sind 60% der Gewinnausschüttungen in der Einkommensteuererklärung des Anteilseigners zu versteuern und 60% der Werbungskosten (Zinsen) abzuziehen (von der Bruttoausschüttung); dann Abgeltungssteuer (25%) + Soli + KiSt abziehen = Nettoausschüttung (wie gestern bei der Aufgabe)

Hier noch nähere Kurzinfos: http://www.steuerberaten.de/tag/ausschuettung/gmbh/

Hoffentlich bist Du bald mit den Kapitaleinkünften fertig - ich persönlich finde es fürchterlich die Einkünfte in dieser Einkunftsart zu berechnen....

Okay... Dann weiß ich Bescheid. Bin da nämlich nicht ganz fitt bei den Kapitaleinkünften Gewinnausschüttung und versuche trotzdem da noch irgendwie Punkte zu bekommen.

Ja ich finde es auch schrecklich! Ich rechne gerade verschiedenen Klausuren aus den früheren Semestern durch und da sind verschiedene Aufgaben zu berechnen... Von Überschusseinkünfte zu Einspruchsfristen... 5 Aufgaben kommen sicher drann! Ich hoffe der Prof nimmt nicht allzu viele schwere Aufgaben.... hoff

0

Was möchtest Du wissen?