Gewinde identifizieren (Nebelmaschine, Pumpe SP-35A)?

 - (Technik, Technologie, Auto und Motorrad)

3 Antworten

Nachdem Du Dich sehr für Metall-Bastelarbeiten interessierst, würde ich Dir 2 Anschaffungen empfehlen:1. Fachkunde Metall und Tabellenbuch Metall, beide Bücher von Europa Lehrmittel; such am besten nach etwas älteren, antiquarischen Auflagen, die sind billiger.
2. Eine Gewindelehre für metrische und Whithworth-Gewinde. Da sind auch die verschiedenen metrischen und zölligen Steigungen dabei.
Einen Adapter könnte man auf der Drehbank anfertigen, wenn Du jemanden kennst, der das kann.

Eine Gewindelehre hab' ich mir jetzt auch mal bestellt ...diese hier (BGS 3069): https://www.bgstechnic.com/de/catalog/category/list/id/415697/browseMode/dataset/pId/461078/page/3

Mal sehen, ob sich damit dann was herausfinden lässt. Zwecks selbst anfertigen o. ä. kenne ich leider niemanden, der das könnte. Also wenn es dann letztendlich keine Adaption zu kaufen gibt, hat sich das Thema wahrscheinlich erledigt ...oder es geht dann in die Richtung, das Kupferrohr in der Maschine evtl. zu ersetzen, sprich neu zu biegen, falls das möglich ist und dann Überwurfmuttern für "normale" Gewinde verwenden.

1
@Jo3591

Ja, das stimmt :-) ...und ansonsten komme ich vielleicht hiermit sogar weiter: https://ore-shop.de/Adapter-1-8-NPT-AG
Dieses 3/8"-24 (was ich bislang vermute) scheint wohl tatsächlich bei Bremsleitungen mit 4,75 mm. üblich zu sein ...und genau diese 4,75 mm. hat mein Kupferrohr nämlich. Aber Zeug bestellt wird erst wieder wenn die Gewindelehre da ist und ich halbwegs sicher bin :-)

0
@82Christian

Gratuliere, das könnte ein ganz heißer Tip sein. Hast Du eine Kfz-Werkststt in der Nähe, am besten eine für Landmaschinen, die könnte sowas vielleicht haben.

0

Sooo, die Gewindelehre ist da. Das kleine Gewinde wurde damit im Prinzip bestätigt, es ist wohl ein 3/8"-24G.

Nur beim großen blick' ich noch nicht durch ...was die Steigung angeht würde laut der Gewindelehre 24G, 25G, 26G "eigentlich" passen, mit Tendenz zu 26 (wenn man genau hinschaut und auf den minimalen Lichtspalt achtet). Hab leider nur die wenigen Gewindegänge, wie auf dem Foto zur Verfügung.

Allerdings gibt's da zum Aussendurchmesser von 13,9 mm. irgendwie überhaupt nichts, was irgendwie in die übliche Achtel oder Sechzehntel Zoll Einteilung passen könnte.

Ist das am Ende ein M14x1,0 ??? ...aber das wäre doch überhaupt nichts gängiges. Gibt's das überhaupt? ...kann ich mir auch irgendwie nicht vorstellen in so nem Gerät ...einmal Zoll, einmal metrisch und so.

0

Das kleine könnte ein ganz normales G1/8 sein, wie genau kannst du den messen?

Leider nicht ...deshalb ja überaupt die Fragestellung, weil es eben kein "gängiges" 1/8" Gewinde ist. Gegenstücke dafür habe ich ja gekauft. Die passen aber nicht, weil bei genauerem Hinsehen die Gewinde minimal unterschiedlich sind.

0

Eine Gewindelehre wäre hier hilfreich.

Ist bestellt :-)

0

Was möchtest Du wissen?