Gewichtszunahme wenn man sich nach dem essen wiegt?

6 Antworten

Nach dem Essen soll man sich nicht wiegen. Die Schwankungen sind zu groß und dadurch ungenau. Es reicht, wenn man sich einmal in der Woche zur gleichen Zeit wiegt.

Klar, das Essen wiegt ja auch etwas. Und sicher hast du dazu auch noch etwas getrunken. Ansonsten hast du vielleicht Kleidung oder andere Kleidung getragen als beim letzten Wiegen? Nehme mal an, dass du weiblich bist. Dann könnte es auch daran liegen, dass du kurz vor der Regelblutung stehst. Dann kommt es auch häufig zu einer kurzfristigen Gewichtszunahme. War es auch dieselbe Waage? Manche Waagen spinnen auch. Ich habe eine, die zeigt mehrfach hintereinander unterschiedliche Ergebnisse an. Da geh ich dann immer so oft rauf, bis mir die angegebene Gewichtszahl zusagt...;) Trotzdem würde ich die Sache weiter im Augen behalten. Sicher ist sicher;)

3

Danke (: ja getrunken hatte ich & gegessen ja auch und klammotten hatte ich auch an. Ich schaue mal morgen früh wie es dann aussieht (:

0

Normale Portion 300-400 g plus 2 Gläser Wasser sorgen schon für eine kurzzeitige "Zunahme" Es ist nur ne Lebensmittelschwangerschaft, keine Sorge ;)

13

Das kann etwa 1kg ausmachen ;)

0
3
@Murmel11

Danke sehr (: also ist nix schlimmes ? bin leider ein wenig empfindlich wenn es um solche themen geht ...

0
13
@LuluAch

Nein. Es ist nicht schlimm, es ist normal :). Versprochen!

0

Hashimoto - TSH-Wert liegt bei 3,2?

Ich habe Hashimoto und seit 2013 mittlerweile 17 kg zugenommen.

Im August 2015 war die Gewichtszunahme 14 kg und der THS-Wert 2,2. Mein Hausarzt hielt es damals nicht für nötig, die Schilddrüse zu behandeln, obwohl er wusste, dass ich Hashimoto habe (dies wurde 2012 festgestellt, da wog ich noch 51 kg) und ich über diese immense Gewichtszunahme klagte.

Im September 2016 stieg der Wert auf 4,8 an. Nun hat es mein Arzt auch für nötig gehalten, mich zu therapieren. Er gab mir 50 mg Thyroxin (oder so ähnlich). Nach 4 Wochen hatte ich einen Wert von 3,2. Zwischenzeitlich hab ich weitere 3 kg zugenommen, was m. E. auch kein Wunder ist, da der Wert um 1,2 trotz Medikamente höher ist, als im August 2015. Er meint, der Wert wäre ok.

Ist ein Wert von 3,2 wirklich in Ordnung? Wie lässt sich das mit der weiteren Gewichtszunahme erklären. Ich glaub, mein Arzt verarscht mich. Wie seht Ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?