Gewichtsverlust, Angst vor Krankheit

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

anderer arzt! führ mal ein ernährungstagebuch, also alles was du am tag isst, und auch wie oft du aufs klo gehst. damit kann man mit dem arzt dann durchschauen. das musste ich mal machen wegen verdacht auf lebensmittelunverträglichkeit! versuch mal :)

Geh nochmal zu einem anderem Arzt und hol dir eine zweite Meinung ein. "Bauchgrippe" habe ich noch nie gehört. Möglicherweise ist deine Darmflora angeschlagen, ein Pilz oder ähnliches. Jogurt soll bei sowas die Symptome mildern. Gute Besserung!

Da gibt es sicher einiges, was solche Verdauungsprobleme verursacht...Irgendwelche Unverträglichkeiten, bei Nahrungsmitteln, die Du regelmäßig isst...Aber auch Krankheiten, eine unentdeckte Hepatitis A, eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse..und und und...Bitte Deinen Arzt daher, er möge eine Stuhlprobe in ein Labor geben, um Hepatitis oder Würmer u.s.w. auszuschließen...Außerdem sollte er mit einer Blutabnahme auf Entzündungen untersuchen..

Ich würde mich nicht mehr länger mit Vermutungen abspeisen lassen...Ein so hoher Gewichtsverlust ist meiner Meinung nach nicht OK...Ich würde mir auch Sorgen machen.

petra2107 23.08.2012, 11:03

Vielen Dank fùr deine Antwort. Mein Problem ist leider, dass ich nicht genau bestimmen kann, seit wann ich so viel abgenommen habe. Hatte am Wochnende sehr starke stechende Schmerzen links neben dem Bauchnabel. Habe dann ein Medikament genommen und es wurde besser. MEin Arzt meinte mein Bauch sei ganz hart und ich solle 2 tage nur noch Zwieback und Wasser und Schwarztee zu mir nehmen. Das habe ich dann auch gemacht. Dem Bauch geht es einigermassen besser. Leider habe ich immer noch sehr weihen Stuhlgang und eben wieder an Gewicht verloren. Meine Mutter meint der Gewichtsverlust komme von der Ernàhrungsumstellung: als ich noch zur Schule ging habe ich immer sehr fett gegessen, seit ich nun arbeite, esse ich zu Hause und daher anders als zur Schulzeit. Verliere allerdings immer noch an Gewicht und das gibt mir echt bedenken :(

0
nhezierd 25.08.2012, 12:12
@petra2107

Bei Blinddarmentzündungen treten auch so komische Symptome auf. ..Schmerzen irgendwo linke Bauchseite und strahlt häufig aus. Übelkeit und Erbrechen, auch Durchfall und Verstopfung...Es gibt manchmal erhöhte Temperatur und Schwitzen,.. meist Nachts.....Da Du noch sehr jung bist, sind die Symptome oft nicht so eindeutig...Manchmal fühlt sich die Bauchdecke auch hart an, weil beim Draufdrücken die Muskeln angespannt werden, sozusagen, weil man dem Druckschmerz instinktiv ausweichen will....Was irgendwie nicht passt, ist rapider Gewichtsverlust...Na ja, wenn man dauernd Durchfall hat, vielleicht,......aber ich verstehe Deinen Arzt nicht so ganz.....Wieso ist es ein Problem entsprechende Untersuchen durchzuführen?? Das wäre sein Job......Vielleicht mal einen anderen Arzt (Internisten) aufsuchen.....Eine Ernährungsumstellung hier in unseren Breiten, kann normal kaum eine derartige Reaktion hervorrufen....Du warst doch nicht 4 Wochen in Afrika.

0
nhezierd 25.08.2012, 12:21
@nhezierd

Entschuldigung. Ich meine Schmerzen rechte Bauchseite.......(Schwäche meinerseits, verwechsle manchmal links und rechts.)

0

Bei regelmäßigem Konsum von Alkohol wäre dießer Stuhlgang ebenfalls so. Ich rate zu viel sport. Durch Energieaufwand wird der Hunger angeregt, und es hältl gleichzeitig den Körper gesund. Daher musst du dann keine Angst vor einer Erkrankung haben. Wenn du so wenig isst, würde ich ebenfalls das einnehmen von Vitaminen und Mineralien inform von Tabletten empfehlen, damit dein Imunsystem nicht schwächelt :)

Vielleicht solltest Du mal einen anderen Arzt aufsuchen? Einen Internist, besser noch einen Gastroenterologen.

Die Diagnose "Bauchgrippe" kommt mir doch ein bisschen lustlos daher...

Vielleicht eine Lebensmittelunverträglichkeit? Das könnte wirklich sein. Ich würde nochmal zu einem anderen Arzt gehen und dann eben alles schildern wie hier, vor allem, wie lange das schon geht. Es könnte auch eine Hormonstörung sein (Schilddrüse) - leider gucken die Ärzte da nicht immer gleich als erstes, auch wenn es bloß einen Bluttest erfordert...

petra2107 23.08.2012, 11:06

Danke fùr deine Antwort. Wie erkennt ein Arzt denn ob es sich um eine Lebensmittelunvertràglichkeit handelt?

0

Gehe bitte zu einem Spezialisten. Da könnte evtl. eine Darmgeschichte dahinterstecken.

du solltest noch mal zu diesem arzt gehen und dich zu einem gastro-enterologen überweisen lassen. es könnte auch was an deinem darm sein (morbus crohn oder ähnliches, siehe anastasia).

Geh noch mal zu einem anderen Arzt, am besten zu einem Internisten

Geh nochmal zum Arzt! Und wenn der wieder nichts macht dann geh zu einem anderen!!

Was möchtest Du wissen?