gewichtsverlust + Tod

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es sind 21 Gramm und nicht 41

Die Aussage geht auf Dr. Duncan MacDougall zurück, der Anfang des 20. Jahrhunderts die Meßbarkeit der Seele nachweisen wollte und Patienten kurz vor und kurz nach dem Tod wog. Seine Meßergebnisse wichen allerdings stark voneinander und vor allem von den genannten 21 Gramm ab. Trotzdem geistert diese Zahl immer wieder als Gesprächsthema durch die Welt ...

Siehe: http://www.snopes.com/religion/soulweight.asp (in englischer Sprache).

Das ist das Gewicht der Seele, die nach dem Tod dann entweder nach unten (in den meisten Fällen) oder nach oben schwebt/geht/wandert...

Auf diese behauptung kann es nur blöde Antworten geben. Wer will denn das Gewicht eines sterbenden Menschen auf Gramm genau ermitteln können? Und wird dann im LAbor gestorben? Das funktioniert nicht.

Was möchtest Du wissen?