Gewichtsverlust & Fettabbau im Bauchbereich in schnellstmöglichem Zeitraum

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hi, das mit dem sport ist gut...ich würde nur das brötchen mittags weglassen....kohlenhydrate am besten nur morgens und vormittags...obst und gemüse würde ich am meisten essen...und huhn ist wirklich gut zum abnehmen.....unpaniertes hat weniger kalorien als paniertes....wenn du dich so ernährst und ab und zu nen joguhrt oder ein glas milch trinkt...brauchst du eigentlich keine nahrungsergänzungsmittel..............bei mir hats geklappt und ne menge situps...:-)

Naja, dein Körper braucht, wie immer, alle nötigen Nährtstoffe, da kommt man nicht drumherum, sich die Tabelle auf Lebensmittelverpackungen anzuschauen.

Am besten isst man nicht die klassischen 3 großen Mahlzeiten am Tag, sondern 5 kleinere, das verhindert Heißhunger zwischendurch. Wichtig ist es auch, wirklich jeden tag 2l Wasser zu sich zu nehmen. Abends kommen Kohlenhydrate nicht mehr so gut, wofür brauchst du vor dem Schlafen gehen noch ordentlich Energie in Form von Zucker?

Berechne am besten deinen täglichen Kalorienbedarf und versuche, jeden Tag 500kcal darunter zu sein. Ein Kilogramm Fett enthält 3500kcal, so nimmst du in einer Woche 1 Kilo ab. Das wird dir wahrscheinlich zu langsam erscheinen, ist aber gesünder, als schnelles abnehmen und dem JOJO effekt beugst du damit vor.

Proteinshakes sind gut, um eine Mahlzeit zu ersetzen, aber Tabletten würde ich nicht extra schlucken, lieber auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Ich befasse mich mit dem Buch "Fit ohne Geräte" von Mark Lauren, da steht auch eine ganze Menge zum Thema Ernährung und Abnehmen und es sind auch ein paar ganz tolle Kraftübungen dabei, kann ich dir empfehlen ;)

0

Wenn du so abnimmst, nimmst du danach mehr wieder zu, als du losgeworden bist. Genau das ist das Vorgehen womit man in den Jojoeffekt reinläuft.

Um gesund und auf Dauer abzunehmen solltest du folgendermassen vorgehen:

Drei gesunde Mahlzeiten am Tag: Frühstück, Mittag und Abendessen. Wenig Fett, keine Fertigprodukte weil da oft Zucker und ähnliches drin steckt. Keine Süssigkeiten, kein Fastfood, weil er zu wenig sättigt. Joghurt, Quark, Käse und Konsorte nur zurückhaltend geniessen. Mageres Fleisch mit Gemüse und wenig Beilage wie Kartoffeln, Nudeln und Reis. Aber bissi sollte schon dabeisein, wegen der Verdauung.

Wenig Fett ist Schwachsinn, der Körper braucht Fett als Energielieferant, außerdem sorgt das Fett in der Nahrung dafür, dass andere Stoffe langsamer aufgenommen werden, was ein langeres Sättigungsgefühl hervorruft, also isst man weniger ;) Es verhindert auch Heißhunger Attacken oder "Down-Phasen" wie es sicherlich viele von einer Fettarmen Diät kennen.

0

Was möchtest Du wissen?