Gewicht geht nicht runter trotz Diät?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Obst = viel zucker
Tabletten = verändern den Stoffwechsel
Gewichtszunahme durch eingriff in den stoffwechsel + organische probleme möglich.

die fatburner tabletten sorgen für wassereinlagerungen.

du dürftest in wirklichkeit etwa 2-3kg abgenommen haben. durch eingelagertes wasser zeigt die waage aber mehr an.

statt dieser zusätzlichen tabletten auf "obstbasis" (vermutlich apfeltrester oder ananasfasern, also abfälle aus der süsswarenerzeugung), solltest du lieber das obst essen.

--------------------------------------

was mir dazu als tipp einfällt - haferkleie hat kaum verwertbare kalorien, aber ganz viele natürliche faserstoffe, die lange sättigen. lässt sich am morgen hervorragend in einem joghurt als frühstück essen. gibts in jedem grösseren supermarkt.

das zweite wäre - einen tee, der die nierentätigkeit anregt. der entwässert den körper und entlastet damit den stoffwechsel. davon gibt es einige sehr leckere varianten, die sich mit etwas süssstoff und einem spritzer zitrone auch hervorragend als eistee eignen. reiner brennnessel- oder birkenblättertee ist sehr gewöhnungsbedürftig. mischungen mit diesen beiden kräutern und mit löwenzahn - meist in verbindung mit minze, thymian, himbeerblättern kann man als getränk besser durchhalten, weil sie gut schmecken. gibts auch als nieren- oder entwässerungs- oder "abnehm"-tee bei dm, rossmann und co.. von den gemischten tees kannst du 1,5liter, von den reinen entwässerungstees 3 tassen am tag trinken. mindestens 4 wochen lang als kur.

von den obstsorten gelten ananas, papayas, kiwis als fatburner. die kannst du täglich essen. ebenso wie beerenfrüchte.

spargel, blumenkohl, fenchel und stangensellerie gelten ebenfalls als entwässernd. ebenso gurke. das sollte also ebenfalls öfter auf deinem speiseplan auftauchen.

ausserdem - selber kochen, keine produkte mit geschmacksverstärker verwenden, kein maggi, aromat oder fondor benutzen, keine brühwürfel oder fertigsaucen. diese produkte sorgen ebenfalls für wassereinlagerungen.

und auch wenn du nach der arbeit kaputt bist - viermal die woche 15 minuten schnelles spazierengehen sollten noch drin sein. schon das regt den stoffwechsel an und verbraucht zusätzlich energie. besser in der woche 1 stunde zusätzliche bewegung als gar nichts. wenn du ein paar kilo los bist und dich etwas besser fühlst, kannst du das allmählich auf 4 mal eine halbe stunde in der woche steigern.

es sind nur 3 einfache dinge, die ich dir vorschlage - aber die sollten dir auf den weg helfen.

Guten Abend, Laja2007.

Erstmal meinen Glückwunsch dass du dich zu einer Ernährungsumstellung entschieden hast.

Ich sage hierbei bewusst "Ernährungsumstellung" und nicht "Diät", da eine Diät ein Ende beinhält, zumindest nach meinem Empfinden und vom Klang her. Du kannst nur langfristig gesund und fit sein wenn du es wirklich konsequent und immer durchziehst.

Zu deiner Ernährung: Fatburner-Tabletten und Stoffwechsel-Tabletten sind zwar ein netter Zusatz, jedoch bei weitem nicht notwendig. Die meisten gesunden Sportler verzichten auch auch solche.

Fettfreie Sachen sind zwar gut, aber nicht immer notwendig. Du darfst auch, du solltest sogar einiges an Fetten essen. Dies beinhaltet aber unbearbeitete Fette wie sie sich in Nüssen oder Avocados finden lassen.

(Hier ein kleines Geheimnis nebenbei: Vitamine aus Obst und Gemüse lässt sich nur über Fette binden und vom Körper verarbeiten, insofern ist es biologisch sehr sinnvoll dass wir z.B. Öl im Salat verwenden.)

Natürlich sollte man diese nicht in zu großen Mengen verzehren, da sie dennoch immer noch sehr viel Kalorien haben. Was du brauchst ist ein Kalorien-Defizit, und Abnehmen geht nur durch eine vielseitige Ernährung.

Du musst dich jedoch auch in einigen Sachen im Verzicht üben. Diese wären Weißbrot, Nudeln, weißer Reis und weitere Nahrungsmittel die einen extrem hohen Kohlenhydrat-Wert haben. Versuche dich auch von allen Arten der zuckerhaltigen Drinks fern zu halten und pass' bei Brotaufstrichen auf; diese enthalten gerne mehr Kalorien als gewünscht.

Ebenso ist es sehr wichtig dass du ausreichend viel Wasser trinkst (das über den Tag verteilt und ausschließlich in Form von Wasser oder ungesüßtem Tee).

Deine Gewichsveränderung lässt sich einerseits durch die Wassereinlagerung in deinem Körper erklären, aber auch durch den Umstand dass du ein bisschen was an Muskeln aufgebaut hast, diese sind bekanntlich schwerer als Fett.

Mein Tipp: Richte dich beim Abnehmen nicht nach deinem Gewicht. Richte dich nach deinem Aussehen, deinem Bauchumfang und wenn du eine entsprechende Wage hast (die relativ billig zu haben ist) dann nach deinem Körperfettanteil. Das sind die aussagekräftigen Argumente beim Abnehmen. ;)

Ich wünsche viel Spaß. Wenn sich mein Tipp als hilfreich erweist würde ich mich über eine Antwort freuen.

Beste Grüße,
Holsty.

Versuche mal eine Termin mit der Ernährungsberatung abzusprechen. Nicht jede Diät funktioniert bei jedem Menschen.

Ausserdem schon kleine Bewegungen durch den Tag können etwas ausmachen.

Viel Erfolg mit deinem Plan, ich hoffe du erreichst dein Wohlfühlgewicht.

und was isst du ausser Obst?

Was möchtest Du wissen?